Schminken für Patientinnen in Therapie

Gevelsberg..  Haarausfall, Augenbrauen- und Wimpernverlust, Hautirritationen – die äußerlichen Folgen einer Krebserkrankung sind nicht zu übersehen und belasten die betroffenen Menschen zusätzlich zu ihrer Erkrankung.

Die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr in Kooperation mit der Kiss-EN-Süd bieten in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Gesellschaft „DKMS Life“ am Dienstag, 21. April, um 17 Uhr in den Räumlichkeiten der Kiss , Hagener Straße 26 a, ein kostenloses Kosmetikseminar für Patientinnen an, die sich gerade in einer Krebstherapie befinden.

Zweistündiges Mitmachprogramm

Eine professionelle Kosmetikexpertin zeigt in einem circa zweistündigen Mitmachprogramm, wie Krebspatientinnen mit den sichtbaren Folgen von Krankheit und Therapie besser umgehen können.

Die notwendigen Produkte für das Seminar werden den Teilnehmerinnen aus wertvollen Sachspenden namhafter Kosmetikfirmen von DKMS Life zur Verfügung gestellt.