Salsafreunde tanzen im Freibad

Der Startschuss fiel um 15.30 Uhr
Der Startschuss fiel um 15.30 Uhr
Foto: Florian Ring

Schwelm..  Ungewohnte Klänge hallten am Samstag durch das Schwelmer Freibad. Bei bestem Wetter kamen die Salsa-, Bachata- und Kizomba-Freunde dabei ganz auf ihre Kosten. Bis in die Nacht hinein sorgten DJ Quba und DJ Lasse für beste Stimmung und heiße Rhythmen. Der Startschuss fiel um 15.30 Uhr mit einem kostenlosen Schnupperkursus, den einige Tanzinteressierte nutzten. Ab 17 Uhr füllte sich dann auch die Tanzfläche mehr und mehr mit geübten Paaren.

Ernst-Walter Siepmann vom Betreiberverein zeigte sich mit der Resonanz zufrieden. „Dafür, dass wir diese Veranstaltung sehr kurzfristig auf die Beine gestellt haben, sind doch einige Leute gekommen. Mein Dank gilt ,SalsaWuppertal’, die uns mit diesem Tanzabend finanziell unterstützen.“

Trotz des zuletzt tollen Wetters und starken Andrangs, braucht das Freibad noch vier weitere starke Wochen, um die Saison erfolgreich abzuschließen. „Der Juni lief aber im Vergleich zu den vergangenen Jahren sehr gut. Darauf können wir aufbauen“, so Siepmann.

Die finanzielle Zukunft des Bads ist damit zwar vorerst gesichert, eine andere Entwicklung lässt den Betreiber aber skeptisch auf die kommenden Jahre blicken: „Wir haben von Jahr zu Jahr weniger freiwillige Helfer. Wenn das so weitergeht, sehe ich schwarz. Wir sind oftmals nur zu fünf oder sechs Leuten hier, das ist auf längere Sicht nicht zu stemmen.“, beschreibt Siepmann die schwierige Situation und appelliert an das Engagement der Schwelmer Bürger. „Die Leute lieben ihr Freibad und wollen es auch in den kommenden Jahren nutzen. Dann müssen sie aber auch bereit sein, mitzuhelfen, es zu erhalten.“

Am kommenden Samstag findet zum dritten Mal das „Schwelmecoustic-Festival“ statt. Lokale Liedermacher und Songwriter werden dann wieder ihr musikalisches Können im Schwelmebad zum Besten geben.