Rentner um 20 000 Euro betrogen

Ennepetal..  Ein Senior erhielt am 5. Februar einen Anruf und glaubte sein Patenkind zu erkennen.

Die unbekannte Anruferin bestätigte die Vermutung des Ennepetalers und bittet ihren „Onkel“ um 20 000 Euro Bargeld zum Kauf einer Wohnung. Der Ennepetaler sagte zu und fuhr mit einem Taxi zur Bank.

Einen Bekannten geschickt

Nachdem er das Geld abgeholt hatte, gab die Anruferin vor, in Köln beim Notar zu sitzen und leider nicht persönlich kommen zu können. Sie schicke daher einen Bekannten, das Geld abzuholen. Daraufhin traf sich der Rentner am Dr.-Siekermann-Weg mit einem ca. 25 Jahre alten und 1,75 Meter großen ausländisch wirkenden Mann, der das Geld entgegennahm und in Richtung Sonnenweg davon ging.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am 5. Februar gegen 16 Uhr am Tatort verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE