Renner der Lüfte schon in Bestform

Ennepetal..  Da für Samstag im Südosten von Deutschland schlechtes Wetter von den Meteorologen vorhergesagt wurde, entschied die Flugleitung der Reisevereinigung (RV) Ennepetal frühzeitig, den zweiten Preisflug um einen Tag zu verschieben. Am Sonntag herrschten dann mit einer Fernsicht von 55 Kilometern, leicht bewölktem Himmel und 14 Grad Lufttemperatur sehr gute Flugbedingungen, so dass sich die 1673 Alttauben aus 52 Schlägen schon um 7.30 Uhr ab Rottendorf bei Würzburg auf den Heimflug machen konnten.

Der Züchter Ulrich Marcegaglia vom Verein „Blitz“ hat seine Renner in der Anfangsphase der Reisesaison schon in einer Top-Verfassung. Er konnte seinen Sieg aus der Vorwoche bei diesem Wettflug wiederholen. Diesmal war es sein zweijähriges Weibchen mit der Nr. 326, das auf der 260 Kilometer langen Flugstrecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 77 km/h alle anderen Konkurrenten hinter sich ließ. Auf den weiteren Plätzen folgten: 2., 4., 6., 9. Schlaggemeinschaft (SG) Reiffert+Dieck+Siegburger (Ruhrtal und Umgebung), 3. Dieter Strauß (Ums blaue Band Oberbauer), 5. SG Herrfurth – Trust (Fauna Gevelsberg), 7. SG Eugen + Mattäus Stisch (Blitz), 8. SG Zorn-Reinert (Schwalbe Uellendahl) und 10. Siegbert Dörnemann (Heimatliebe Silschede).