Politiker reden mit Lebenshilfe über das Bundesteilhabegesetz

Schwelm..  Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf (CDU), CDU-Ratsfrau Christiane Sartor, CDU-Fraktionschef Oliver Flüshöh sowie der CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Lebenshilfe NRW, Uwe Schummer, informierten sich im Lebenshilfe-Center über die Lebenshilfe-Aktivitäten im Ennepe-Ruhr-Kreis und Hagen.

Nach einem Besuch der Wohnstätte für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, dem Christian-Ehlhardt-Haus, stellten sich Katharina Hildebrandt (Leitung des Familienunterstützenden Dienst), Elisabeth Kriwet (Leitung des integrativen GaLaBaus) und Lebenshilfe-Geschäftsführer Rainer Bücher den zahlreichen fachlichen Fragen der Gäste. Im Mittelpunkt des Gesprächsaustauschs stand das künftige Bundesteilhabegesetz, das ab 2017 die Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen nachhaltig verändern wird.

Die Lebenshilfe EN ist gerade dabei, ihr Betreuungsangebot zu erweitern. Auf dem Grunstück hinter dem Lebenshilfe-Center wird derzeit eine Wohnstätte für ältere Menschen, das Catharina-Rehage-Haus, errichtet.