Das aktuelle Wetter Ennepetal 19°C
Verkehr

Parkleitsystem für die Innenstadt geplant

21.01.2015 | 21:30 Uhr
Parkleitsystem für die Innenstadt geplant
Das Parkhaus an der Südstraße wächst. Es soll – weitgehend – die am Haus Ennepetal im Zuge der Berlet-Ansiedlung wegfallenden Stellplätze ersetzen.Foto: Hartmut Breyer

Ennepetal. Für das Ennepetaler Stadtzentrum soll ein Parkleitsystem eingerichtet werden. Das geht aus dem von der Verwaltung erarbeiteten Parkraumkonzept hervor, über das der Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung in seiner heutigen Sitzung berät. Vorgesehen ist ein statisches System, das mittels Beschilderung auf Parkplätze hinweist.

Schon 2009 hatte die Verwaltung sich in Folge eines SPD-Antrags auf Erstellung eines elektronischen Parkleitsystems, das auch aktuell freie Stellplätze auf den jeweiligen Parkplätzen ausweist, mit dem Thema befasst. Damals war man nach einer Parkerhebung zu dem Ergebnis gekommen, dass es kaum Suchfahrten gebe, die auf ein nicht ausreichendes Stellplatzangebot zurückzuführen seien und durch ein – teures – elektronisch geführtes System hätten verhindert werden können. Mögliche Irrfahrten seien vielmehr auf eine unzureichende Beschilderung auf das vorhandene Parkplatzangebot zurückzuführen, hieß es damals.

Hinweise an 14 Standorten

Aufgrund der damals äußerst angespannten Haushaltslage war aber auch die Installation eines schildergeführten Parkleitsystems Ende 2009 abgelehnt worden. Für das nun vorgesehene Konzept sollen die damals ausgewählten Standorte für die Beschilderung erweitert werden um die Beschilderung für das derzeit im Bau befindliche Parkhaus an der Südstraße, das unter anderem den Kunden des geplanten Berlet-Elektrofachmarktes diesen soll. Insgesamt sieht das aktualisierte Konzept 14 Schilder-Standorte vor: an der Kölner Straße (B 7), Voerder Straße, Friedrichstraße, Neustraße und Milsper Straße.

Das nun vorliegende, neu erstellte Parkraumkonzept beinhaltet das Gebiet zwischen dem Heilenbecke Einkaufscenter im Westen entlang der Voerder Straße/Neustraße/Milsper Straße bis hin zum Hellweg Baumarkt und den Discountern Aldi und Penny. Grundsätzlich, so lautete das Fazit des Konzepts, sei das Angebot an Stellplätzen in der Innenstadt derzeit als ausreichend zu erachten. Ein Mangel sei anhand der durchgeführten Zählungen nicht festzustellen. „Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass zu bestimmten Zeiten (z. B. Markttag) innenstadtnahe Parkplätze weitestgehend belegt sind und somit geringfügig weiter entfernt liegender Parkraum genutzt werden muss“, heißt es im Konzept.

1486 Stellplätze gezählt

Insgesamt ergab die Zählung der Verwaltung 1486 Stellplätze im Innenstadtbereich. Davon seien 714 privat und 772 öffentlich zugänglich. Die privat zugänglichen Plätz stünden ausschließlich Kunden bestimmter Geschäfte oder Mitarbeitern von betrieben zur Verfügung. Öffentlich zugängliche Stellplätze stehen jedermann aus Parkplätzen, Parkhäusern, Tiefgaragen und im öffentlichen Straßenraum zur Verfügung. Zeitlich unbeschränkt sind 578 Stellplätze, zeitlich beschränkt (zwischen 15 Minuten und drei Stunden) sind 893.

Die Verwaltung bewertet die Erreichbarkeit der Innenstadt von den Parkplätzen aus als gut. Demnach liegen fast alle Plätze in einem Radius von 500 Metern um die Markstraße. Das entspreche maximal etwa siebeneinhalb Gehminuten. Nur die östlich gelegenen Parkplätze von Baumarkt und Discountern lägen außerhalb dieser Zone.

Auch die Auslastungen führt das Parkraumkonzept auf. Die seit 2007 jährlich (Ausnahme 2009) durchgeführten Parkplatzzählungen (gezählt wurde jeweils in einer Woche zwischen Juli und September außerhalb der Schulferien von montags bis freitags um 11 und um 15 Uhr sowie samstags um 11 Uhr) ergaben, dass die geringste Auslastung in den meisten Jahren bei etwas über 50 Prozent lag (2014 waren es 56 Prozent). Die größte Auslastung lag bei Werten um 80 Prozent (2014 waren es 74 Prozent). Durchschnittlich sind demzufolge die Parkplätze in der Innenstadt in den vergangenen Jahren zum Zeitpunkt der Zählung zu 65 bis 68 Prozent ausgelastet gewesen.

Hartmut Breyer

Kommentare
24.01.2015
20:10
Parkleitsystem für die Innenstadt geplant
von fiole | #1

Das hört sich alles ganz toll an. Da gab es 2009 schon einmal einen Leserbrief, der das Dilemma "Fußgängerzone" ansprach, es ist nur traurig, dass von...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Kunterbunte Stadtfete
Bildgalerie
Stadtfete
Hubschrauberrundflug
Bildgalerie
Aus der Luft
Neue App WP TOP 10
Bildgalerie
Smartphone
Ennepetal auf Rollen und Rädern
Bildgalerie
Freizeit
article
10260581
Parkleitsystem für die Innenstadt geplant
Parkleitsystem für die Innenstadt geplant
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/ennepetal/parkleitsystem-fuer-die-innenstadt-geplant-id10260581.html
2015-01-21 21:30
Ennepetal