Old- und Youngtimer fahren für guten Zweck

Wuppertal..  87 Old- und Youngtimer starten am heutigen Samstag wieder vom Rathausplatz in Barmen zur Kiwanis-Classic 2015. Damit organisieren der Kiwanis-Club Wuppertal und der AvD-Ortsclub Wuppertal zum dritten Mal eine Charity-Rallye für Oldtimer und Youngtimer.

Die Baujahre der Fahrzeuge reichen von 1931 bis 1994. Es sind auch wieder einige Raritäten dabei – unter anderem ein Ford A Speedster von 1931 oder ein seltener Ford GT 40 von 1967 mit 386 PS. Filmfahrzeuge wie der Delorean, den alle aus der Trilogie „Zurück in die Zukunft“ kennen, dürfen ebenso wenig fehlen. Alte englische Roadster, edle Bentley und amerikanische Straßenkreuzer runden das Starterfeld ab.

Wer einen der begehrten Plätze ergattert hat (die Rallye ist erneut ausgebucht), darf sich auf rund 140 Kilometer durch das Bergische Land und Ruhrgebiet freuen. Gefahren wird dabei nur auf Land- und Nebenstraßen. Es gibt viel zu entdecken, denn die Kiwanis-Classic ist eine Touristische Ausfahrt.

Oberbürgermeister ist Schirmherr

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Jung dient die Charity-Oldtimerrallye dem Sammeln von Spenden. Der Erlös der Veranstaltung, der im letzten Jahr 7000 Euro betrug, geht auch dieses Jahr wieder an die Aktion Kindertal, die sich für Kinder und Jugendliche in Wuppertal einsetzt, die an der Armutsgrenze leben.

Wer die Fahrzeuge bewundern möchte, kann zum Rathausplatz Wuppertal Barmen kommen. Ab 10 Uhr starten die Fahrzeuge im 30 Sekunden-Takt. Ab circa 15 Uhr werden die ersten Teilnehmer wieder auf dem Rathausplatz erwartet.