Nachschulung in Werkzeugkunde

Nur gut, dass so viele Jungs in der Redaktion arbeiten. Sie bewahrten mich heldenhaft vor einem Fauxpas in dieser Zeitung. In einer Polizeimeldung, die in der heutigen Ausgabe verarbeitet wurde, steht geschrieben, dass ein Schraubendreher in einem Auto gefunden wurde. In die Überschrift hatte ich aus dem Dreher einen Zieher gemacht. Ein grobes Foul, wie mir meine männlichen Kollegen mitteilten.

Mehr noch, sie schickten mich sofort auf die Handwerkerschulbank und fragten mich ab. Warum ist Schraubenzieher falsch? Was ist ein Engländer? Ein Maulschlüssel? Ich muss gestehen, dass mein gepflegtes Halbwissen zu dem Thema die ein oder andere mittelschwere Lücke aufweist.

Immerhin haben es meine Kollegen ganz gut mit mir gemeint, glaub ich zumindest. Anders war der Bekannte zu seiner Freundin. Der schickte sie doch tatsächlich in den Baumarkt, um Eichwasser für die Wasserwaage zu holen. Nicht, dass er irgendwann einen Schraubendreher im Rücken hat.