Nachbarschaft Königreich Möllenkotten peilt Gesamtsieg an

Schwelm..  Auf der Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft Königreich Möllenkotten wurden bis auf kleinere Änderungen alle zu wählenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.

Wiedergewählt wurden: Gerd Gottman als 2. Vorsitzender, Jessica Schmidt als Kassiererin, Christiane Rimpel als stellv. Kassiererin. Vanessa Strucken stieg von der stellv. Schriftführerin zur Schriftführerin auf, der bisherige Schriftführer war im Laufe des letzten Jahres zurückgetreten. Gregor Hemmert stieg vom stellv. Platzwart zum Platzwart auf, da der bisherige Platzwart nicht mehr zur Wahl stand. Einen neuen Stellvertreter fand die Versammlung mit Udo Siegert. Lediglich der Posten des stellvertretenden Schriftführers muss vorerst unbesetzt bleiben.

Vorstand und Mitglieder zeigten sich mit dem Jahr 2014 zufrieden. Besonders der neue Veranstaltungsort des Sommerfestes ist gut bei den Schwelmern angekommen. Kein Wunder also, dass das Sommerfest auch dieses Jahr wieder auf dem Bauplatz der Nachbarschaft in der Arndtstraße stattfinden soll. Diesen Termin sollten sich die Freunde des Königreichs Möllenkotten bereits in ihren Kalendern vormerken. Es sind der 8.und 9.Mai 2015.

Rückblick auf erfolgreiches Jahr

Mit den Platzierungen im Heimatfestzug 2014 zeigte sich der Verein zufrieden - der 2. Platz in der Wagenwertung und der 4. Platz in der Gesamtwertung lassen die Nachbarn froh ins Jahr 2015 blicken. „Wir greifen wieder an. Wer einmal Erster war, möchte es auch gerne noch ein zweites Mal werden“, so die Obernachbarin Nicole Krause.

Im Rückblick erinnerten die Nachbarn auch an die Nikolausbescherung im Kindergarten Möllenkotten am 5. Dezember. Zum ersten Mal nahm die Nachbarschaft am Schwelmer Weihnachtsmarkt teil. Auch hier zeigte man sich mit der Teilnahme recht zufrieden. Vor allem die Gespräche, die sich auf dem Weihnachtsmarkt ergaben, waren ein tolles Zeichen für das Interesse der Schwelmer an den Nachbarschaften.

Vieles war am Sonntagabend ausverkauft - die letzten Christstollen, die nicht verkauft werden konnten, wurden kurzerhand der Tafel gespendet. Resümee: Eine Veranstaltung, an der man gerne wieder teilnehmen würde.