Mit Musik zum Film und ins Fernsehen

Florian Paul in Kostüm. Er hat in Bochum  reichlich Erfahrungen als Musikleiter und Schauspieler gesammelt, jetzt will er sich während seines Studiums in München auf Film und Fernsehen konzentrieren
Florian Paul in Kostüm. Er hat in Bochum reichlich Erfahrungen als Musikleiter und Schauspieler gesammelt, jetzt will er sich während seines Studiums in München auf Film und Fernsehen konzentrieren
Foto: WP

Schwelm..  Für einen glücklichen jungen Schwelmer geht es im Oktober nach München. Der 20-jährige Florian Paul, der 2013 sein Abitur am Märkischen Gymnasium abgeschlossen hat, wird im Oktober einen einzigartigen Studiengang an der Hochschule für Musik und Theater beginnen: Komposition für Film und Medien. Die bayerische Hochschule ist die einzige in Deutschland, die einen solchen Studiengang überhaupt anbietet.

Andere Studiengänge, wie in Berlin seien für Paul zu klassisch gewesen, weil er auf jeden Fall im Film- und Fernsehenbereich arbeitet möchte.

Bereits in der Schule hat Paul im Orchester gespielt, komponiert und Theaterstücke inszeniert. Seine Erfahrung hat er aber hauptsächlich vergangenes Jahr bei dem Projekt „Theater Total“ in Bochum gesammelt. Daran waren dreißig junge Leute beteiligt, die während zehn Monaten alles vom Bühnenspiel erlernt haben, von Tanz und Schauspiel bis hin zur Lichttechnik. Paul hat sich dort auf musikalische Leitung spezialisiert.

Als er in Bochum war, lernte er Andreas Weiß, Klarinettenspieler bei den Bochumer Symphonikern, kennen und wurde von ihm eingeladen, ein Stück für fünfzig Schauspieler zu komponieren. Das Stück hat es letztendlich in die Mappe geschafft, die Paul für die Aufnahmeprüfung in München fertiggestellt hat, zusammen mit einer Vertonung eines Film-Ausschnitts und zwei Solo-Stücken.

Für den Studiengang in München gibt es maximal zwei Plätze pro Jahr. Statt Vorlesungen und Prüfungen stehen meist Einzelunterricht und Projekte auf dem Programm. „Ich freue mich besonders darauf, unter der Leitung von Professor Gerd Baumann zu studieren, der unter anderem die Musik für „Wer früher stirbt, ist länger tot“ geschrieben hat. Bei ihm lernt man Komposition, Studioarbeit und Producing.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE