Metzgermeister wird heute 80

Ennepetal..  Er war noch ein Metzgermeister wie aus dem Bilderbuch, stand hinter der Theke und verkaufte die besten Leckereien, oft mit einem Witz auf der Zunge. Besonders beliebt waren in der Traditionsmetzgerei Piepenstock in Altenvoerde der Spießbraten und Mettwürste. Heute vollendet Karl-Otto Meißner, ehemaliger Chef des Handwerksbetriebs, sein 80. Lebensjahr.

Wer ihn in seinem Haus hoch oben auf den Voerder Höhen, am Hinteren Vosswinkel, besucht, spürt schnell den Humor des Mannes. Den Beruf des Metzgers lernte Karl-Otto Meißner im elterlichen Betrieb an der Voerder Straße in Milspe. Die Liebe brachte ihn nach Altenvoerde, denn er hatte seine Helga kennen gelernt und die war Metzgerstochter. Sie kam aus dem Haus Piepenstock, in dem schon 1898 eine Metzgerei gegründet wurde. Ewald Piepenstock war der erste Metzgermeister, Sohn Ewald jun. übernahm später den Betrieb und dann Schwiegersohn Karl-Otto Meißner.

Der Geburtstagsjubilar ist erster Beisitzer in der Jagdgenossenschaft Vosswinkel, ging auch selbst gern zur Jagd. Viele Jahre zählt er auch zur Turngemeinde Voerde und spielte dort Prellball. Pferde waren auch seine Leidenschaft.
Unsere Zeitung gratuliert herzlich.