Leistungsschau für Elektromobilität

Das Energieberatungsmobil der EnergieAgentur.NRW wird ebenfalls in Ennepetal Halt machen und einen Überblick über innovative Produkte, Dienstleistungen, Förderprogramme und Weiterbildungsmöglichkeiten geben.
Das Energieberatungsmobil der EnergieAgentur.NRW wird ebenfalls in Ennepetal Halt machen und einen Überblick über innovative Produkte, Dienstleistungen, Förderprogramme und Weiterbildungsmöglichkeiten geben.
Foto: EnergieAgentur.NRW

Ennepetal..  In der Fußgängerzone dreht sich am Samstag, 6. Juni, alles um das Thema Energie, vor allem aber auch darum, diese zu sparen. Bereits zum vierten Mal lädt die Ennepetaler Ortgruppe Bündnis 90/Die Grünen zum E-Day ein und verspricht, dass von 10 bis 14 Uhr Autofans und Besucher, die sich über regenerative Energien informieren möchten, auf ihre Kosten kommen.

Aktionstag in der Stadt

Auch das Energieberatungsmobil der EnergieAgentur.NRW kommt an diesem Tag nach Ennepetal. Ingenieure der Landeseinrichtung beraten über energetische Gebäudesanierungen, Nutzung regenerativer Energien und Möglichkeiten der Energieeinsparung im Haushalt. Doch nicht nur beim Energieberatungsmobil stehen Elektromobilität und Energieeffizienz im Fokus.

Auch die AVU ist dabei, die den Solar-Atlas und ein Hybrid-Fahrzeug mitbringt. Die Firma Dr. Littmann Consulting, die weltweit Solaranlagen projektiert, macht ebenfalls beim Aktionstag mit. Das EnergieZentrum aus Altenvoerde präsentiert unter anderem ein kleines Blockkraftwerk, das nicht nur Wärme, sondern auch Strom erzeugt. Mitarbeiter von „B+W Energy“ erklären die Arbeitsweise eines Energiespeichers, womit auch an bewölkten Tagen die Nutzung von Sonnenenergie möglich ist. Beleuchtungen im Blick hat die Firma „Gratz - Luminance“, beim Verein für umweltfreundliche Energien geht es um elektrische Mobilität.

Es gibt beim E-Day nicht nur viele Informationen, sondern auch einiges zum Anfassen: Die Autohäuser BMW Schneider aus Schwelm und Renault Eylert aus Wuppertal stellen einige E-Fahrzeuge auf den Ennepetaler Marktplatz. Die Veranstalter haben zudem noch eine umweltfreundliche Luxuskarosse organisiert, den Tesla. Wer es etwas bodenständiger mag, kann sich am Stand der Grünen auch über Fahrräder informieren, die wahrscheinlich energiesparenste Variante von allen. An diesem Tag soll auch das Projekt „Bike-Park“ vorgestellt werden, die Ennepetaler Jugendlichen, die sich für diese Idee stark machen, sind mit dabei.

Für die ganz kleinen Besucher gibt es eine Hüpfburg der Kluterthöhlen & Freizeit GmbH und es gibt einen Basteltisch. Zur Stärkung gibt es Bananen aus dem Weltladen und Biowürstchen.