Lange auf die Narren-Ehre gewartet

Jürgen Altena (vorne, 2. von links) erhielt von KaGe-Grün-Weiß-Präsident Diethelm Hellwig (vorne links) die närrische Mütze samt Urkunde.
Jürgen Altena (vorne, 2. von links) erhielt von KaGe-Grün-Weiß-Präsident Diethelm Hellwig (vorne links) die närrische Mütze samt Urkunde.
Foto: WP

Gevelsberg..  Endlich geschafft! „Lieber Jürgen Altena, sei herzlich Willkommen im Kreis der Träger der närrischen Mützen.“ Zahlreiche Karnevalisten aus Gevelsberg und Umgebung sowie Bürgermeister Claus Jacobi, Landtagsabgeordneter Hubertus Kramer und das Gevelsberger Prinzenpaar Dirk I. und Petra IV. versammelten sich am Samstag in der Aula Alte Geer, um den neuen Mützenträger zu feiern. Coca-Cola-Verkaufsleiter Jürgen Altena hatte, wie er selbst witzelte, nun lange genug auf seine närrische Kopfbedeckung der KaGe Grün-Weiß gewartet. Jetzt hat er sie.

Erster Orden für Kumpel „Willi“

Die Laudatio auf den Mützenträger hielt sein langjähriger Freund und Kollege Wilfried Blumenthal, der der erste Mützenträger im Coca-Cola-Konzern war. Willi, so nennt Jürgen Altena seinen Kumpel, packte eine Geschichte von einer gemeinsamen Reise nach Monaco aus. Mit charmantem Witz erzählte Blumenthal von der „närrischen Zeit“ die die beiden Mützenträger schon erlebt haben.

Nach der langen Lobhudelei auf ihn beschloss Jürgen Altena, sich kurz zu fassen: „Man könnte jetzt eine halbstündige Rede halten, aber ich dachte mir: Nein, mach’ ich nicht!“ Zunächst verlieh der frisch ernannte Mützenträger seinen ersten Orden an Wilfried Blumenthal: „Willi, ich habe gesagt, den ersten Orden, den ich verleihe, der geht an dich!“

Travestieshow begeistert

Der Elferrat der KaGe Grün-Weiß erhielt den Coca-Cola Orden bevor Altena sich bei allen Anwesenden mit einer Verlosung bedankte, deren Preise heiß begehrt waren: Zweimal zwei VIP-Karten für das Fußballspiel Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln am 14. März waren die Hauptgewinne. Zudem wurden ein Kaffee-Service, ein Essensgutschein für zwei Personen in der Gaststätte „Zur Juliushöhe“ und ein Fünfzig-Euro-Gutschein von Bauer Brenne verlost. Zum Abschluss seiner Danksagung wünscht der frisch gekürte Träger der närrischen Mütze allen „Viel Glück“.

Doch nicht nur der Hauptdarsteller des jecken Abends durfte Orden verteilen; auch das Prinzenpaar verlieh den ein oder anderen Prinzenorden. Unter anderen an Redakteur André Sicks, der laut Prinz Dirk I. immer voller Tatendrang bei der Arbeit ist.

Nach dem Höhepunkt des Abends gab es eine Travestieshow, die ordentlich Stimmung in den Saal brachte. Die Künstler performten unter anderem zu Liedern von Amy Whinehouse und Diana Ross. Viel Beifall gab es auch für die KaGe-Frauen, die im Schwarzlicht als leuchtende Häschen einen Tanz aufführten.

Närrischer Besuch aus Hagen

Zu Besuch waren zudem das Hagener Kinderprinzenpaar Fabio I. und Sarah III., das zu Helene Fischers Superhit „Atemlos“ tanzte und die Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß Vorhalle, die ebenfalls aus der Nachbarstadt Hagen angereist war. Natürlich tanzten die grün-weißen Funkenmariechen und zum Ende hin spielte Musik und die Gäste konnten den närrischen Abend bei Essen und Trinken gemütlich, aber trotzdem stimmungsvoll ausklingen lassen.

Als nächstes werden die Mitglieder der KaGe Grün-Weiß beim Sturm aufs Rathaus am Rosenmontag, 16. Februar, teilnehmen.