Irmi Fischer nach 42 Jahren an der Realschule verabschiedet

Schulleiterin Kathrin Hüneke (r.) würdigte Irmi Fischer.
Schulleiterin Kathrin Hüneke (r.) würdigte Irmi Fischer.
Foto: WP

Ennepetal..  Nach 42 Dienstjahren hieß es für Irmi Fischer mit dem Ende des Schulhalbjahres Abschied nehmen von der Realschule. Die Lehrerin trat in den wohlverdienten Ruhestand.

In der Aula, in der sich alle Schüler versammelt hatten, fand eine Feierstunde statt, bei der die Schulband und die Zauber AG – beides unter Leitung von Alexander Vey – das Publikum begeisterte. Schulleiterin Kathrin Hüneke beschrieb den Lebenslauf und beruflichen Werdegang der aus Bayern stammenden Irmi Fischer und verlieh ihr eine Urkunde. Sie betonte deren außergewöhnliches Engagement und ihre große Beliebtheit bei Schülern und Kollegen. Im Mittelpunkt von Irmi Fischers pädagogischer Tätigkeit mit den Fächern Englisch und Erdkunde habe vor allem die Umwelterziehung gestanden, die ihr besonders am Herzen gelegen habe.

Lobende Worte von Heinz Ewald Trust

Im Namen der Eltern verabschiedete Silke Schieling sich mit einer kurzen Rede, ebenso wie die Schülersprecherin Theresa Gertenbach, die mit rührenden Worten ihre Klassenlehrerin ehrte. Auch der ehemalige Schulleiter Heinz-Ewald Trust war zu Gast und fand lobende Worte für Irmi Fischer fand. „Nur wer Profil hat, hinterlässt Spuren“ zitierte er Peter Hahne.

Höhepunkt der Veranstaltung war der Auftritt von zwei ehemaligen Schülern der scheidenden Lehrerin. Kristin Peters und Thorsten Metz, die zusammen in der Band „Smithy“ spielen, trugen zwei Lieder vor.

Am Ende der Feierstunde verabschiedeten sich alle Schüler persönlich von Irmi Fischer, die mit Wehmut auf ihre Jahre an der Realschule zurückblickte, sich aber auch auf die nun vor ihr liegende freie Zeit freut.