Inge Lubitz mit Rekordergebnis

Ennepetal..  Bei den Altenvoerder Schützen ging es am Wochenende sportlich zu. Über 40 Schützinnen und Schützen im Alter von 13 bis 94 Jahren nahmen am Osterfrühstück mit anschließendem Osterpreisschießen teil und lieferten sich einen spannenden Wettkampf.

Die fünf Bestplatzierten sind: Der erste Platz ging an Inge Lubitz mit 150 von 150 Ringen, Platz zwei sicherte sich Daniel Döring mit ebenfalls 150 von 150 Ringe. Dritter wurde die Ehrenvorsitzende Monika Pleger mit ebenfalls 150 von 150 Ringen. Knapp ging es auch auf den hinteren Rängen zu. Peter Conrad wurde mit 149 von 149 Ringen Vierter, Platz fünf ging an Kevin Haberland mit 149 von 149 Ringen.

Zwei Geburtstagskinder

Die Reihenfolge bei gleicher Ringzahl ergibt sich aus den Gesamtergebnis der insgesamt 30 Schüssen pro Schützen. Hierbei schoss Inge Lubitz das Rekordergebnis von insgesamt 300 Ringen, die maximal erreicht werden konnten.

Alle Teilnehmer durften neben den üblichen Ostereiern auch weitere Preise mit nach Hause nehmen.

Bei dieser Gelegenheit feierte der Verein auch zwei Geburtstagskinder: Thorsten Berger, erster Vorsitzender des Vereins, feierte kürzlich seinen 41. Geburtstag. Er gratulierte dem zweiten Geburtstagskind im Kreise des Vereins, nämlich Christoph Nieselt, der am Osterwochenende seinen 24. Geburtstag feierte.

Als nächstes Ereignis der Altenvoerder Schützen steht das „Bürgerschießen“ am Samstag, 18. April, an. Die Altenvoerder freuen sich auf zahlreiche Gäste und Teilnehmer am kostenlosen 100m-Kleinkaliberschießen.

Beginn der Veranstaltung am Gerodden 15 ist um 13 Uhr. Die Siegerehrung ist für 18 Uhr vorgesehen. Teilnehmen können alle, die älter als 14 Jahre sind, wobei minderjährige in Begleitung eines Erziehungsberichtigten sein müssen.