Hunderte Stunden für die DLRG im Einsatz

Gevelsberg..  Der DLRG ist seit ihrer Gründung vor 102 Jahren daran gelegen, die Schwimmfähigkeit in der Bevölkerung zu verbessern. Die Bemühungen in der 480 Mitglieder starken Ortsgruppe Gevelsberg fasst jetzt der Jahresbericht zusammen.

So bekamen 17 Kinder im Jahr 2014 das Seepferdchenabzeichen. 14 Kinder erhielten das „Deutsche Jugendschwimmabzeichen“ in Bronze, 10 in Silber. Neun Kindern konnte sogar das Goldene Abzeichen überreicht werden. Bei den Vereinsmeisterschaften starteten 44 Kinder. Möglich wurde das durch den ehrenamtlichen Einsatz von 18 Ausbildern, die dazu 2700 Stunden tätig waren.

Für den Katastrophenschutz waren Laura Vorberg, Marco Assmann und Uwe Wolf auf einer umfangreichen Übung im und am Halterner Stausee zusammen 216 Stunden im Einsatz. In dem neu angeschafften Fahrzeug, welches speziell dafür ausgestattet ist, wurde zusammen mit 300 Rettungskräften aus ganz Westfalen unter anderem bei einem simulierten Deichbruch das richtige Verhalten trainiert. „Der Bus ist unser ganzer Stolz. Dank zahlreicher Spenden konnten wir dieses Projekt verwirklichen. Der DLRG stellt zahlreiche Ansprüche an Fahrzeuge, die im Katastrophenfall zum Einsatz kommen. So sieht die Ausstattungsrichtlinie eine Sondersignalanlage, Frontblitzer, eine 3te Kennleuchte, zusätzliche Blinker, Rückfahrkamera, Heckscheinwerfer, Funkgeräte, Antennen und diverse Werkzeuge vor,“ erläutert der erste Vorsitzende Ihno Breitenbach.

Aber auch die Aus- und Weiterbildung Erwachsener ist der DLRG wichtig. Fünf Ausbilder bereiteten in 350 Stunden 14 Anwärter auf die Prüfung für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen vor. Nach gründlichem Training im praktischen und Schulung im theoretischen Teil ergaben die erfolgreichen Prüfungen die stolzen Zahlen von 6 Bronze- und 8 Silberabzeichen.

Auf der Jahreshauptversammlung führte Ihno Breitenbach die Ehrung engagierter Mitglieder durch. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Marco Marcegaglia, Friedrich-Karl Schönebeck, Corinna Neef und Jessica Ruppel. Bereits 50 Jahre dabei ist Werner Engelhardt. Das Verdienstabzeichen in Bronze bekamen Andrea Bleiker, Anna Wibbeke, Erika Bente, Jessica Ruppel, Marco Marcegaglia, Marco Haumann, Maike Kutzbach, Monika Thol, Nicole Ruppel und Uwe Wolf. Das Abzeichen in Silber ging an Ihno Breitenbach, Werner Engelhardt und Marco Assmann.