Historische Bilder sorgen für volle Bäuche bei Bedürftigen

Schwelm..  Die Schwelmer Stern-Apotheke spendet 800 Euro an den Mittagstisch „MahlZeit“ der Diakonie Mark-Ruhr, der in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde jeden Dienstag von 12 bis 13 Uhr im Petrus-Gemeindehaus angeboten wird.

Inhaberin Cerstin Czock und ihr Vater Christian Czock – gleichzeitig Seniorchef – überreichten den Betrag am Donnerstag an Heike Orth von der Wohnungslosenhilfe Schwelm. Das Geld ist im Wesentlichen auf den Kalender mit historischen Schwelmer Stadtmotiven zurückzuführen, den die Apotheke jedes Jahr an ihre Kunden verschenkt. „Wer mehr als ein Exemplar haben möchte, wird um eine kleine Spende gebeten“, sagt Christian Czock. Dadurch waren 484,31 Euro zusammen gekommen – die Apotheker rundeten auf 800 Euro auf.

„Uns ist sehr wichtig, dass das Geld direkt bei hilfebedürftigen Schwelmern ankommt. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, zum neunten Mal den Mittagstisch zu unterstützen.“ Jeder sollte, so die Czocks, die Möglichkeit erhalten, in gastfreundlicher Atmosphäre preisgünstig zu essen. Viele Menschen kämen unverschuldet in Not, da sei dieses Angebot hervorragend.

Um die Kosten für den Mittagstisch zu decken, ist die Wohnungslosenhilfe auf Spenden angewiesen, erläutert Heike Orth, die sehr dankbar für die Spende ist. Auch Christian Czock bedankt sich bei allen, die Bilder für den Kalender zur Verfügung gestellt haben. Weil die Aktion fortgeführt werden soll, bittet er um weitere Originalbilder zur Ausleihe.