Gevelsberg baut sich in die Zukunft

Gevelsberg..  Gebaut wurde in Gevelsberg im vergangenen Jahr eine Menge – und das wird auch in diesem Jahr so weiter gehen. Die Stadt verändert sich - nicht zu ihrem Nachteil.

Deutlich ist das an der Hagener Straße, der B7, zu erkennen. Nach erheblichen Verzögerungen wurde im April der umgestaltete Teil vom Nirgena bis zur Drehbank mit einem Interkulturellen Bürgerfest eröffnet. Tausende von Menschen ließen sich das nicht entgehen. Seitdem blüht der ehemalige soziale Brennpunkt richtig auf. Neue Geschäft kommen hinzu, Fassaden werden verschönert, das Leben kehrt zurück.

Ärgernis an der Königsburg

Ein weiterer Grund für die positive Entwicklung ist der Ennepepark, der wenige Wochen später der Öffentlichkeit übergeben werden konnte. Es ist ein schönes Stück Grün sozusagen im ehemaligen Hinterhof der Hagener Straße geworden. Im Augenblick läuft noch der Neubau der Nirgena­straße zwischen Wasser- und Jahn­straße entlang der Bahnlinie.

Ein Ärgernis hat sich in das neue Jahr gerettet. Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Eisenbahnbrücke an der Königsburg haben manchen Autofahrer und Anwohner Nerven gekostet und werden das noch in den nächsten Monaten tun, bis das neue Bauwerk fertiggestellt ist.

Weil die Rosendahler Straße fit für die Umleitung wegen der Bauarbeiten auf der B7 in Ennepetal gemacht werden musste, ist sie zum Ende des vergangenen Jahres mit einer neuen Fahrbahndecke versehen worden. Die Kosten dafür trug die Landesregierung, die Gevelsberger freuen sich. Und sicherlich auch die Nolte-Gruppe aus Iserlohn. Sie will an der Rosendahler Straße, gegenüber der Wohnwelt, ein Opel-Autohaus auf einem Gelände von stolzen 10 800 Quadratmetern bauen. Als Eröffnungstag ist der 11. November dieses Jahres vorgesehen. Das wird den bisher ländlich geprägten Bereich einschneidend verändern.

Gebaut wird auch wieder auf der Hagener Straße. Nun soll die B7 schick am Vogelsang, bis zur Grenze nach Hagen, werden. Das werden dann Kontraste sein: Die Brandt-Brache auf der Hagener Seite und die modern gestaltete B7 als Eingangstor zur Stadt Gevelsberg.

Und, nicht zu vergessen: Der Verbrauchermarkt auf dem Börkey wird in diesem Jahr eröffnet.