Geschichten von Max und Moritz und mehr

Schwelm..  „Der Mai ist gekommen“, sangen die Gäste auf der Seniorenfeier der Evangelischen Kirchengemeinde Schwelm. Pastor Jürgen Schröder hatte zum geselligen Beisammensein mit Gesang, Andacht und guten Gesprächen die auf der Schwelmer Höhe wohnenden Senioren ins Vereinshaus des CVJM Obertüngen an der Königsfelder Straße 79 eingeladen.

Die Damen vom Frauentreff waren wieder für die Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Brötchen verantwortlich und hatten auch die Tische mit Blumen und Blumen-Servietten nett hergerichtet. Zwischen den Tassen und Tellern hatten sie Schoko-Maikäfer versteckt. Als Überraschungsthema servierte Jürgen Schröder Wilhelm Busch. Seine Geschichten von Max und Moritz wurde genau vor 150 Jahren veröffentlicht. „Es ist ein Ausflug in die Kindheit eines jeden Einzelnen. Denn wer hat noch nicht einmal von den Streichen der beiden Burschen gehört“, begründet der Pfarrer seine Wahl. Verbunden mit den Erinnerungen war auch ein kleines Quiz, bei dem die gut 30 Damen und Herren bekannte Sprüche von Wilhelm Busch komplettieren mussten.

CVJM feiert sein 125. Jahresfest

Das schöne Wetter mit abwechselnd blauem Himmel und Sonnenschein und prächtigen weißen Wolken wünschen sich die geschätzten 800 Gemeindeglieder auf der Schwelmer Höhe auch für das Wochenende nach Pfingsten. Denn am Sonntag, 31. Mai, feiert der CVJM Oberthüngen sein 125. Jahresfest. Gestartet wird um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst. Gastprediger ist Pfarrer Friedrich Tometten, dessen Vater jahrzehntelang Pfarrer in der Schwelmer Kirchengemeinde und auch zuständig für die Schwelmer Höhe war. Anschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen und es darf im und um das Vereinsheim gefeiert werden.