Gerd Hinz als Mitglied des Jahres gewürdigt

Der alte und neue TVA-Vorsitzende Thomas Berlin mit dem scheidenden Pressewart Hans Hermann Pöpsel, dessen Nachfolger Andre Wulff, der scheidenden Kassenwartin Claudia Kielmann-Kriewen und dem „Mitglied des Jahres“, Gerd Hinz (von links).
Der alte und neue TVA-Vorsitzende Thomas Berlin mit dem scheidenden Pressewart Hans Hermann Pöpsel, dessen Nachfolger Andre Wulff, der scheidenden Kassenwartin Claudia Kielmann-Kriewen und dem „Mitglied des Jahres“, Gerd Hinz (von links).
Foto: WP

Ennepetal..  Thomas Berlin ist auch weiterhin Erster Vorsitzender des Turnvereins Altenvoerde. In der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim auf dem Jahnplatz wurde er einstimmig gewählt. Die Wahl des Vorsitzenden leitete der Ehrenvorsitzende Hans-Walter Bellingrath.

Einstimmig wiedergewählt wurden auch die Ältestenratsmitglieder Rudi Cramer, Willi Stubner und Karl-Friedrich Klein. Neuer Pressewart ist Andre Wulff. Er löst Hans Hermann Pöpsel ab, der nicht wieder für das Amt kandidierte. Pöpsel und Claudia Kielmann-Kriewen, die als Kassenwartin nicht mehr zur Verfügung steht, wurden vom Vorsitzenden Thomas Berlin mit Blumen aus dem Vorstand verabschiedet. Das Amt des Kassenwartes konnte in der Versammlung nicht wieder besetzt werden, ebenso vakant bleibt das Amt des Oberturnwartes. Die Kasse prüfen Christa Schäfer (neu) und Axel Bremer.

Wie in jedem Jahr präsentiert der Turnverein Altenvoerde in der Jahreshauptversammlung das „Mitglied des Jahres“. Diesmal ist es Gerd Hinz, seit Jahren aktiv in der Tischtennisabteilung und ein engagierter Mann im Verein. Er wurde vom Vorsitzenden Thomas Berlin gewürdigt.

In seinem gedruckt vorliegenden Jahresbericht bemängelte Geschäftsführer Jürgen Döring das Fehlen von Übungsleitern. „Wie ersetzt man Übungsleiter, die weggezogen sind?“ fragt Döring und schreibt weiter: „Da wir nur noch aktuell 308 Mitglieder sind und die mittlere Altersstufe fast komplett fehlt, wird es immer schwieriger, unbesetzte Posten zu füllen.“

Gute Nachrichten kamen von der Kassenwartin Claudia Kielmann-Kriewen. „Erstaunlich gut“, so kommentierte trocken Vorsitzender Berlin den Kassenbestand. Gerade angeschafft wurde für das Vereinsheim eine neue Küche. Nach den Osterferien werde sie installiert.

Der TV Altenvoerde wird in diesem Jahr unter anderem wieder eine Radtour rund um Rees veranstalten, mit der Jugend zum Moviepark fahren und auch am Festzug zur Voerder Kirmes teilnehmen. Thomas Berlin: „Jetzt ist sicher, dass das Bezirkskinderturnfest wieder in Ennepetal stattfindet – diesmal am 21. Juni.“ Die Arbeitsgemeinschaft der Ennepetaler Turnvereine habe sich dafür stark gemacht und werde auch Organisationsaufgaben übernehmen.