Gemütlicher Nachmittag mit Voerder Currysoße

Ennepetal..  Trotz der „Konkurrenz“ Rüggeberger Bauernmarkt, die die Mitglieder des Nachbarschaftshilfevereins „Voerder helfen Voerdern“ ein wenig gefürchtet hatten, war das Frühlingsfest am „Voerder Eck“ gut besucht.

Das Wetter spielte am Nachmittag zwar verrückt und die Bänke im Außenbereich blieben weitgehend unbesetzt, dennoch war gute Laune angesagt, denn die Besucher konnten es sich in den Räumen des Voerder Ecks gemütlich machen.

Die Veranstaltung, die mit viel Liebe von Günter Koretz und Helga Mischke sowie dem engagierten Helferteam vorbereitet wurde, bot unterhaltsame Stunden. Es gab frische Waffeln und Steaks. Zu den Grillwürstchen wurde die bekannte „spezielle Voerder Currysoße“, scharf abgeschmeckt vom Frauenteam, gereicht. Am Schnurrrad konnten attraktive Preise wie Picknick-Grill, Spargel und Winzer-Vesper gewonnen werden. Und Regenschirme, die heiß begehrt waren.

Männer greifen zu Pudelmützen

Der Vorsitzende des Vereins und Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Die Voerder“, Dr. Achim Spannagel, zeigte beste Laune unter schützenden Planen, freute sich, dass so zahlreiche Besucher gekommen waren, darunter „Die Voerder“-Aufsichtsratsvorsitzender Volker Rauleff mit Ehefrau Ingrid.

In den Räumen des Voerder Ecks präsentierte der Strickkreis um Hiltrud Lenz und Lieselotte Szudlo hübsche Sachen wie Pullover, Schals, Socken, Eierwärmer und Westen. Erstaunt waren die Frauen, wie viele Männer zu bunten Pudelmützen griffen.

Das Weekend-Duo sorgte für musikalische Unterhaltung. „Die Sonne steht am Himmelszelt“, klang es musikalisch, als es aus den Wolken schüttete. Und da wurden sogar Tänzchen gewagt. Schön war es dort: Man traf Bekannte und konnte ausgiebig klönen.