Freie Demokraten wählen Delegierte

Ennepe-Ruhr..  Die Freien Demokraten Ennepe-Ruhr kamen zu ihrem ordentlichen Kreisparteitag in Ennepetal zusammen. Als Gastredner durften die Kreisliberalen die Bürgermeisterkandidatin Imke Heymann und den NRW-Generalsekretär Johannes Vogel begrüßen.

Darüber hinaus diskutierte die FDP einen Antrag des Kreisvorstandes zur Parteistrukturreform auf Bundesebene und wählte ihre Delegierten zum Bundesparteitag.

Umbau der Verwaltung

Zu Beginn des Parteitages skizzierte die Ennepetaler Bürgermeisterkandidatin Imke Heymann ihre Ziele als Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal und betonte allen voran den Umbau der Verwaltung zu einem modernen Dienstleister für die Bürger sowie die professionelle Personalentwicklung innerhalb der Behörde. Der Kreisvorsitzende Michael Schwunk wies daraufhin, dass auch in Schwelm das gleiche Bündnis aus FDP, CDU, Grünen und Wählergemeinschaften sich auf den Weg gemacht habe, für die Kreisstadt einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen.

Solidarpakt eingebracht

In seinem Rechenschaftsbericht verwies Schwunk insbesondere auf den Solidarpakt Ennepe-Ruhr, den die FDP im Kreistag eingebracht hat.

Die schwierige Finanzlage von Kreis und Städten könnte nur noch durch ein Gemeinschaftsprojekt verbessert werden. Er rief die Orts- und Fraktionsvorsitzenden in den Städten auf, dies mit entsprechenden Anträgen in ihren Stadträten zu unterstützen.

Ferner warnte er davor, das im Kreistag mit großer Mehrheit beschlossene Projekt unnötig zu verzögern: „Mit Blick auf die akute Finanzlage der Städte im Kreis dürfen wir keine Zeit mehr verlieren. Es wäre fahrlässig nun die gute Sachpolitik auf dem Altar des Wahlkampfes zu opfern.“

Des Weiteren haben die Freien Demokraten in der Antragsberatung wichtige Schritte zur Erneuerung der Partei erreicht. So wurde ein Antrag für eine Parteistrukturreform einstimmig verabschiedet. Die Rechte für Mitglieder sollen hierbei gestärkt werden und auch Nicht-Mitgliedern sollen erweiterte Möglichkeiten geboten werden. Dies gilt insbesondere auch für die Auswahl der Kandidaten für Parlamentswahlen.

Von Workshops begleitet

Neu war bei der Antragsberatung, dass der Parteitag von Workshops begleitet wurde. Zahlreiche Mitglieder beteiligten sich praktisch vor Ort an der Gestaltung eines neuen Parteiprogramms. Die Ergebnisse werden im Anschluss in den Leitbildprozess der Bundes-FDP eingebracht.

Zuletzt wählten die Freien Demokraten Robin Thiele und André Menninger zu ihren Delegierten zum Bundesparteitag.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE