Festgottesdienst zum Jubiläum

Schwelm/Ennepetal..  Gut gefüllt war das Vereinshaus des CVJM Oberthüngen an der Königsfelder Straße zum festlichen Gottesdienst. Unter dem Motto „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat“, hielt Pfarrer Friedrich Tometten die Predigt zum 125-jährigen Bestehen des Vereins.

Umrahmt wurde der Gottesdienst vom beliebten Posaunenchor, der mit den Stücken „Whistling While Walking“ und „You Raise Me Up“ musikalische Akzente setzte. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgten im Anschluss Grillgut und kalte Getränke.

Besucher herzlich willkommen

Der CVJM Oberthüngen führt regelmäßige Veranstaltungen durch, die im Vereinshaus an der Königsfelder Straße 79 stattfinden. Dazu gehören Kindergottesdienste, Gemeinschaftsnachmittage, der Gesprächskreis „Punkt Acht“, der Frauentreff, Treffen der Jungbläser, ein Bibelkreis, Jungschar-Treffen (ab sechs Jahre) und nicht zuletzt der Posaunenchor, auf den der Verein besonders stolz ist. Zu diesen Veranstaltungen sind Besucher stets willkommen.

Nebenbei verriet Gerd Müller, der Schriftführer, ein kleines Geheimnis: Eigentlich sei der CVJM nämlich erst 123 Jahre alt. Wie inzwischen aus Archivunterlagen des CVJM Westbund bekannt wurde, sei die offizielle Gründung unter dem damaligen Namen „Männer- und Jünglingsverein Oberthüngen bei Schwelm“ erst 1892 erfolgt. Ein Umstand, der die Freude am Feiern aber ganz sicher nicht trüben konnte.