Erlebnisurlaub in der Natur

Ennepe-Ruhr..  Sommerzeit ist Urlaubszeit – und für viele die Reisezeit des Jahres. So manchen zieht es in die Ferne. Auch ich reise sehr gerne, schaue mir gerne fremde Länder an. Neben der Kultur fasziniert mich natürlich immer besonders die Natur, die Tiere und Pflanzen, die es im Urlaubsgebiet zu entdecken gibt. Und hier ist man dann schon in der Zwickmühle. Denn auch, wenn man sich bemüht, kaum weniger als einen Fußabdruck zu hinterlassen – oft stören wir oder zerstören gar die Natur, die wir doch so gerne genießen.

Routenvorschläge im Netz

Ich möchte niemandem den Urlaub verleiden, aber darüber müssen wir Reiselustigen uns im Klaren sein: Unsere Reiseaktivität belastet zu nicht unerheblichem Maße die Umwelt – und das Klima.

Was also tun? Hohe Treibhausgasemissionen lassen sich durchaus reduzieren, ohne auf Urlaubsfreuden verzichten zu müssen. Wählen Sie zum Beispiel Anbieter, die Energiespar- und Umweltschutzmaßnahmen vorbildlich umsetzen. Ein Verzeichnis finden Sie z.B. unter www.viabono.de.

Am umweltfreundlichsten ist es natürlich, wenn Sie das Schöne und Gute direkt im Kreisgebiet genießen. Ein vierzehntägiger Urlaub auf „Balkonien“ mit Ausflügen in die Umgebung produziert zum Beispiel über zwanzig Mal weniger klimaschädliche Treibhausgase als eine entsprechende Hotelreise nach Mallorca. Und vor der eigenen Haustür bietet sich auch eine Fülle von Möglichkeiten. Wie wäre es mit einer kleinen Wanderung – Picknick inklusive? Schöne Rundwege im Südkreis wurden von der AG Wandern in Ennepetal ausgearbeitet.

Beschreibungen und GPS-Tracks zum Herunterladen gibt es unter http://www.kluterthoehle.de. Per E-Mail an info@kluterthoehle.de kann man die Wanderbroschüre bestellen. Auf derselben Internetseite gibt es zudem Routenvorschläge für Radfahrer. Über die Radwege lassen sich mittlerweile weite Strecken des Kreisgebietes wunderbar erschließen. Wem das Fahren in hügeliger Landschaft zu anstrengend ist, der kann ebenere Strecken, etwa entlang der Ruhr, wählen, oder einmal ein E-Bike ausprobieren. Einen E-Bike-Verleih gibt es zum Beispiel am Platsch in Ennepetal (Information unter 02333/604718). Für Kinder und Jugendliche bieten viele Städte ein abwechslungsreiches Ferienangebot an - Erlebnistage in der Natur eingeschlossen. An alle, die an ein fernes Ziel verreisen, habe ich ein besonderes Anliegen: Achten Sie bitte bei den Souvenirs darauf, dass die Produkte keine Bestandteile geschützter Tier- oder Pflanzenarten enthalten.

Auch im eigenen Interesse, denn wer illegale Souvenirs einführt, muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen.

Mit dem Kauf richtiger Souvenirs können Sie dagegen den lokalen Markt unterstützen und so Menschen und Natur helfen. Was Sie beim Kauf von Souvenirs beachten müssen, darüber informiert ein Souvenir-Führer, der direkt beim WWF bestellt oder über die Internetseite, Stichwort „Souvenirführer“ heruntergeladen werden kann. Sehr praktisch: Der Zoll bietet auch eine App „Zoll und Reise“ für Smartphones und Tablets, die kostenlos erhältlich ist im Apple Store und im Google Play Store erhältlich ist. Sie funktioniert ohne Internetverbindung und kann daher ohne teure Roaming-Gebühren auch im Ausland genutzt werden.

Egal, ob Sie in die Ferne schweifen oder das gute Nahe genießen: Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommermonat.

Ihre Britta Kunz