Eltern-Protest vor dem Rathaus und bei Verdi

Gevelsberg..  Zum Beginn der vierten Woche des KiTa-Streiks zogen in Gevelsberg die betroffenen Eltern mit ihren Kindern bereits zum zweiten Mal vor das Rathaus und die Verdi-Geschäftsstelle. „Tarifparteien einigt euch“ und „Ich will endlich wieder in die KiTa“ waren die Schlagworte dieses mit Trillerpfeifen begleiteten Aufmarsches.

Nachdem es den vom Streik gebeutelten Eltern mit ihrer lärmenden Rasselbande untersagt war, das Rathaus zu betreten, überreichten sie vor den Toren des Rathauses dem Kämmerer der Stadt, Andreas Saßenscheidt, und Michael Pfleging, Fachbereichsleiter Bildung, Jugend und Soziales, einen offenen Brief an den Bürgermeister: Hierin fordern die Eltern die Rückerstattung der Elternbeiträge für die Dauer des Streiks und appellieren im Interesse der Kinder, nachdrücklich auf ein schnelles Ende des Streiks. Die Wut der Eltern entlud sich auch vor der Verdi-Geschäftsstelle. Das anfängliche Verständnis für diesen, für die Eltern mittlerweile sinnlos erscheinenden Streik, schwinde mit jedem Tag.