Drei Tauben mit „vorzüglich“ bewertet

Ennepetal..  Aggressiv, wie die Preisrichter bei der Taubenschau des Rassegeflügelzuchtvereins (RGZV) Voerde bemängelten, war die Taube der „Marke“ Genter Kröpfer nicht, zumindest nicht, als Züchter Gerhard Schmidt sie liebevoll auf den Arm nahm. „Die können aber auch anders“, sagte Vorsitzender Wolfgang Schmidt, der scherzte: „Mir hätte sie fast den Finger abgebissen“.

Ein Genter Kröpfer bekam bescheinigt, er sei ein „feiner Typ“. „Da wird sich dessen Oma, die in der Voliere in Schwelm bleiben musste, freuen, dass der Enkel gut abgeschnitten hat“, schmunzelte Gerhard Schmidt.

Vereinsmeister Gerhard Schmidt

War es in der Taubenhalle an der Loher Straße recht kühl, schienen sich die Kapuziner mit ihrer braunen „Pelzmütze“ eins ins Fäustchen zu lachen. Die Kapuziner-Tauben, die zur ältesten Taubenrasse gehören, so Schmidt, verdanken ihren Namen einer Ähnlichkeit mit Kapuziner-Mönchen mit deren braunen Kutten und Kapuzen.

Der RGZV Voerde veranstaltete am Wochenende eine Schau mit 198 Rassetauben. 16 Züchter präsentierten dabei ihre Tiere. Zu sehen waren Rassen wie Strasser, Coburger Lerchen, Lahore, Pfautauben, Sächsische Mönche, Kölner Tümmler, Genter Kröpfer, Sibirische Positurtümmler, Orientalische Roller, Rheinische Ringschläger, Altholländische Kapuziner, Damascener, Deutsche Schautauben und Texaner.

Die Preisrichter Richard Kaesler, Siegfried Küper und Ralf Scheschi beurteilten die Tiere. Mit „Vorzüglich“, der höchsten Bewertung, wurden drei Tauben ausgezeichnet, mit „Hervorragend“ zehn Tiere. Vereinsmeister wurde Gerhard Schmidt (Sächsische Mönche), der mit dem Landesverbandsehrenpreis ausgezeichnet wurde.

Den Kreisverbandsehrenpreis erhielt Christian Gräfe (Orientalische Roller). Den Bürgermeisterpokal bekam Hermann Fischer (Strasser). Stadtehrenpreise gingen jeweils an Gerhard Schmidt (Genter Kröpfer) und Karl-Wilhelm Kappel (Rheinische Ringschläger). Über Pokale für hervorragende Tiere freuten sich Sabine Koch (Texaner), Dietmar Osenberg (Orientalische Roller) und Eduard Klempnauer (Sibirische Tümmler). Über den Kreisehrenteller kann sich Heinz-Erich Henze (Coburger Lerchen), der bei der Ehrung verhindert war, freuen.

Aussteller aus sechs Städten

Zusätzliche Ehrenpreise gingen an Wolfgang Schmidt, Dirk Bärenfänger, Christian Gräfe und Horst Gräfe. Die Aussteller kamen aus Ennepetal, Schwelm, Gevelsberg, Hückeswagen, Sprockhövel und Radevormwald. Die Züchter begrüßten zu ihrer Schau nicht zuletzt den Kreisvorsitzenden Werner Gruneberg.

Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen nahm die Siegerehrung vor, an der auch CDU-Fraktionsvorsitzender Daniel Heymann und seine Ehefrau Imke, die Bürgermeisterkandidatin, teilnahmen.