Das aktuelle Wetter Ennepetal 25°C
Unglück

Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal

08.12.2013 | 19:17 Uhr
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
In einer Sauna in Ennepetal sind am Sonntag drei Männer gestorben. Foto: Volker Herold /WAZ FotoPool

Ennepetal.   War kollektives Kreislaufversagen die Todesursache? Die Polizei rätselt über den Tod von drei Männern, die am Sonntag in einer Haus-Sauna in Ennepetal gefunden worden sind. Offenbar waren die Drei nach einer privaten Feier noch in die kleine Sauna gegangen.

Drei mysteriöse Todesfälle beschäftigen den Ennepe-Ruhr-Kreis: In einer Haus-Sauna an der Feldstraße in Ennepetal-Voerde sind am Sonntagmittag drei Männer tot aufgefunden worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei deutet nichts auf einen technischen Defekt oder Fremdverschulden hin.

Offenbar waren der Hausbesitzer (48), ein Gevelsberger (36) und Schalksmühler (38) nach einer privaten Feier in der Nachbarschaft noch in die kleine Sauna gegangen. Erst am Mittag des darauffolgenden Sonntags entdeckte der Bruder (46) des Hausbesitzers die drei Männer — tot.

Die Polizei geht von einem „kollektiven Kreislaufversagen“ aus. Dafür spreche die "Auffindesituation", hieß es noch am Sonntag. Es seien keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden gefunden worden. Auch habe bei den Ermittlungen bisher kein technischer Defekt festgestellt werden können.

Keine auffälligen CO2-Werte in der Sauna

Bei dem Saunaofen handelte es sich um einen Elektroofen. Dennoch habe die Feuerwehr am Unglücksort auch Kohlenmonoxidmessungen vorgenommen. Doch auch dabei seien keine auffälligen Werte festgestellt worden.

Ob eine Obduktion der drei Leichen angeordnet wird, wird die Staatsanwaltschaft Hagen am Montag entscheiden.

Hartmut Breyer


Kommentare
10.12.2013
07:36
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von AusOberhausen | #9

Manche Kommentare hier finde ich einfach voll daneben. Da sind 3 Menschen gestorben, aus welchen Gründen jetzt auch immer. Sicher aber darüber lustig zu machen, geht gar nicht!!!

09.12.2013
14:17
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von Emma81 | #8

Mein Beileid an die Familien der drei Männer!!!!

Drei Tote auf einmal und alle sterben an Kreislaufversagen? ..klingt merkwürdig....jeder Körper ist anders...der eine kann 30 Minuten der andere nur 5 Minuten in einer Sauna aushalten...und wenn der erste Körper versagt, wären noch zwei andere da gewesen...aber so müssen ja schon alle drei zur gleichen Zeit gestorben sein...oder sie waren soooo derbe betrunken, dass niemand dem anderen hätte helfen können und stunden in so nem ding....nun ja...

Was die Obduktion ergeben hat, würden bestimmt so einige wissen wollen.

09.12.2013
13:49
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von Ondramon | #7

Dieses Phänomen kennt man aus der Politik. Gibts eine Affäre, leiden alle Beteiligten plötzlich an kollektivem Gedächtnisschwund. ;-)

09.12.2013
10:27
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von Otto99 | #6

Wenn jemand in der Sauna, aus welchen Gründen auch immer, vom Tiefschlaf übermannt wird, könnte ich mir schon vorstellen, dass der Kreislauf irgendwann verrückt spielt. Sie müssen ja auch nicht alle gleichzeitig gestorben sein.

09.12.2013
10:09
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von tegtmeier | #5

Wieso de "Auffindesituation" für kollektivet Kreislaufversagen sprechen soll, könnze wohl nur ahnen, wenne de Situation kennen würdes. Die Leute, die ich kenn, ham jedenfalls kein kollektiven Kreislauf.

09.12.2013
09:50
Zuviel Gesundheit ist auch nicht gut
von putti | #4

Ich glaube da hat bei der Polizei auch etwas im Kollektiv versagt.

2 Antworten
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von AusOberhausen | #4-1

Wieso bei der Polizei? Sind die jetzt an allem schuld???

Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von putti | #4-2

Die Polizei ist nicht an allem schuld, nach der Aussage Todesursache kollektives Kreislaufversagen denke ich das so eine Aussage, wenn sie wirklich ernst gemeint ist, zeigt das das man nicht nachgedacht hat

09.12.2013
06:29
Drei Männer in Ennepetal tot in Sauna gefunden
von WaddeHaddeDuddeDa | #3

Alle drei auf einmal ganz plötzlich ein Kreislaufversagen??? Das an sich ist doch schon höchst merkwürdig und sollte Anlass für eine Obduktion sein.

1 Antwort
Drei Männer in Ennepetal tot in Sauna gefunden
von Catman55 | #3-1

Das Ergebnis würde mich auch brennend interessieren. Und welchen Aufguss sie verwendet haben...

08.12.2013
23:51
Höchst sonderbar ...
von nullacht | #2

... alle drei auf einmal bewußtlos und keiner schafft es mehr zum Ausgang, um die Tür zu öffnen? Vielleicht sollte ich mir den nächsten Saunagang doch überlegen. Scheint gefährlicher zu sein als bislang vermutet.

1 Antwort
Drei Männer in Ennepetal tot in Sauna gefunden
von Catman55 | #2-1

Sauna ist wirklich nicht gefährlich. Ich mache das regelmäßig seit über 30 Jahren. Und man merkt normalerweise, wenn es einem nicht so gut geht und geht rechtzeitig raus oder setzt sich ganz tief hin. Es muss ein absolut unglückliches Zusammentreffen irgendwelcher Ereignisse sein, die hier leider nicht näher beschrieben werden.

Sauna ist bestimmt ungefährlicher als mit dem Flugzeug zu fliegen! :-)

08.12.2013
22:50
Drei Männer in Ennepetal tot in Sauna gefunden
von Catman55 | #1

Normalerweise geht man ja darum gleichzeitig in die Sauna und nicht allein, damit man gegenseitig auf sich aufpassen kann. Das scheint hier ja nicht geklappt zu haben. Bei der Feier ist sicher auch Alokohol geflossen. Steht ja leider nicht hier. Da wird der Organismus stärker belastet aber man stirbt nicht gleich. Ich kann mir nur vorstellen, dass aus irgendeinem Grund alle gleichzeit das Bewusstsein verloren haben...

3 Antworten
Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von sperling1 | #1-1

#1-1 Aber alle drei gleichzeitig solche Zufälle gibt es eigentlich nicht .

Drei Männer sterben in Privat-Sauna in Ennepetal
von casamungo | #1-2

Oder eine 4. Person war scharf auf das Häuschen!!!!

@casamungo
von AusOberhausen | #1-3

Ihr Kommentar ist geschmacklos! Hier sind drei Menschen gestorben! Würden Sie so etwas auch sagen oder schreiben, wenn es Verwandte von Ihnen wären?

Aus dem Ressort
Eltern erhielten Todesnachricht aus Bagdad per Telefon
Terrorist
Ein 21-Jähriger Mann aus Ennepetal soll sich im Irak in die Luft gesprengt haben. Die Behörden wollen das zwar noch nicht bestätigen, doch seine Eltern reden Klartext. Ein Anruf habe traurige Gewissheit über den Tod ihres Sohnes gebracht. Vor sechs Wochen hatten die Eltern ihn als vermisst gemeldet.
Wetterdienst warnt vor starken Gewittern im Ruhrgebiet
Unwetter
Mal heiß, dann wieder nass: Der Sommer bleibt unbeständig. Für Dienstagnachmittag warnen Meteorologen erneut vor Gewitter und Starkregen im Ruhrgebiet. Ab Mittwoch ist die Unwettergefahr aber erst einmal gebannt. Dann zeigt sich der Sommer wieder von seiner angenehmen Seite.
Mutmaßlicher Terrorist aus Ennepetal galt als netter Junge
Attentäter
Ein junger Mann aus Ennepetal soll sich bei einem Attentat in die Luft gesprengt haben. Angeblich war er Mitglied in der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Eine Spurensuche in seiner Heimat - wo man seine Radikalisierung nicht verstehen kann, wo man ihn als "liebenswürdigen Jungen" kennt.
Ennepetaler soll sich im Irak in Luft gesprengt haben
Terror
Ein 21-jähriger Ennepetaler soll einer der Selbstmordattentäter gewesen sein, die am 19. Juli in Bagdad mindestens 27 Menschen mit sich in den Tod gerissen haben. Unter dem Kampfnamen Abu Al-Kaakaa al-Almani soll er sich mit einem Auto selbst in die Luft gesprengt haben.
Ältere Menschen wieder an Sport heranführen
Ennepetal
„Alter schützt vor Fitness nicht“ heißt das Motto, wenn der Stadtsportverband in Zusammenarbeit mit der Stadt Ennepetal zum traditionellen Seniorensporttag einlädt. Die Organisatoren haben für Samstag, 13. September, ein tagesfüllendes Programm mit vielen Vorführungen und Mitmachaktionen...
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Feier in Wetter und Herdecke
Bildgalerie
Public Viewing
Autokorso und Jubel in Hagen
Bildgalerie
WM-Party