Dienstagmittag ist die Stadt gesperrt

Gevelsberg..  Vom 26. Juni bis 30. Juni findet in Gevelsberg die traditionelle Kirmes statt. Aus diesem Grund wird ein Bereich der Innenstadt für den gesamten Verkehr gesperrt. Ab Dienstag, 23. Juni, 13 Uhr, gilt auch ein großräumiges Halteverbot. Für die Buslinien 551, 556 und 563 ergeben sich von Dienstag, 23. Juni (ca. 12.30 Uhr), bis Mittwoch, 1. Juli (ca. 16 Uhr), folgende Änderungen:
Linie 551: Die Linie wird in Richtung Haßlinghausen über die Weststraße und in Richtung Voerde über die Cleverstraße umgeleitet. Der Haltepunkt „Timpen“ entfällt. In der Cleverstraße/Weststraße werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.
Linie 556: Die Linie wird über die Milsper Straße bzw. über die Kölner Straße sowie über die Hembecker Talstraße umgeleitet. Alle Haltestellen in den Ortsteilen Breitenfeld und Strückerberg entfallen. Die Haltepunkte „Lehrwerkstatt“, „Garthe“, „Wunderbau“, „Ennepetal/Gevelsberg Bf.“, „Heilenbecker Straße“, „Im Schacht“ und „Gevelhof“ werden zusätzlich bedient.
Linie 563: Fahrten Richtung Braken werden über Süd- und Kampstraße geführt. Die Haltepunkte „Mylinghauser Straße“ sowie „Im Fohlenkamp/Lindengraben“ können nicht bedient werden. Ersatzhaltestellen sind in der Kampstraße.

Während des Kirmeszuges kommt es von ca. 13.30 bis 18 Uhr zu folgenden Einschränkungen:
Linie 551: Die Linie verkehrt nur auf den Streckenabschnitten zwischen Ennepetal-Voerde und Gevelsberg Mitte (Ersatzhaltestelle P Lusebrink) sowie zwischen Sprockhövel-Hiddinghausen und Gevelsberg Allee planmäßig. Der Linienweg zwischen Gevelsberg Mitte, Hauptbahnhof und Allee entfällt.
Linie 552: Während des Umzuges beginnen und enden alle Fahrten am Gevelsberger Hauptbahnhof.
Linie 556: Die Linie verkehrt nur zwischen Schwelm und Gevelsberg Mitte.