Die sonore Stimme der Telefonzentrale

Bürgermeister Jochen Stobbe (2. von links) verabschiedete Rüdiger Post (2.von rechts) und wünschte ihm alles Gute für den dritten Lebensabschnitt. Herzliche Worte fanden auch Petra Heringhaus, Leiterin des Fachbereichs Zentraler Service, Horst Tilly, Leiter des Sachgebietes IT / Zentrale Dienste, und Karlheinz Klos, der Personalratsvorsitzende der Stadtverwaltung
Bürgermeister Jochen Stobbe (2. von links) verabschiedete Rüdiger Post (2.von rechts) und wünschte ihm alles Gute für den dritten Lebensabschnitt. Herzliche Worte fanden auch Petra Heringhaus, Leiterin des Fachbereichs Zentraler Service, Horst Tilly, Leiter des Sachgebietes IT / Zentrale Dienste, und Karlheinz Klos, der Personalratsvorsitzende der Stadtverwaltung
Foto: WP

Schwelm..  „Stadtverwaltung Schwelm“, so antwortete viele Jahre eine sonore Stimme Bürgern, die die zentrale Telefonnummer der Stadtverwaltungangewählt hatten. Diese besondere Stimme gehört Rüdiger Post, der jetzt nach insgesamt 46 Arbeitsjahren, davon 26 bei der Stadt Schwelm, aus den Diensten der Verwaltung ausgeschieden ist.

Zum Team der Zentralen Dienste

Nicht nur Bürgermeister Jochen Stobbe wünschte dem geschätzten Kollegen alles Gute für den dritten Lebensabschnitt; auch Rüdiger Posts Kolleginnen und Kollegen sagten ihm herzlich Lebewohl und nahmen den langjährigen Wegbegleiter noch einmal in den Arm.

Der 63-jährige gebürtige Gevelsberger absolvierte nach Abschluss der Volksschule von 1966 bis 1969 eine Maurerlehre, arbeitete später als Lager- und Versandarbeiter und begann seine Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Schwelm Ende 1988 als Bote. Er zählte zum Team der Zentralen Dienste, das eine Vielfalt an fundamentalen Aufgaben für die Gesamtverwaltung erledigt. Im Laufe der Jahre wechselten hier die Schwerpunkte.

So arbeitete Rüdiger Post – wie seine engsten Kollegen - in der Telefonzentrale, im Postöffnungs- und Postausgangsdienst und im Transport der Post, was ihm wegen seines Namens immer eine scherzhafte Bemerkung eintrug. Er war bei Umzügen innerhalb der Verwaltung tätig, versah Sitzungsdienst und viele Transport- und Auf-/Abbauarbeiten im Rahmen des Schwelmer Heimatfestes, so beim Bürgermeisterempfang und beim Heimatfestabend. Die Arbeit der Zentralen Dienste, die u.a. Urnen transportieren und den Druckereidienst innehaben, ist auch bei der Durchführung von Wahlen unabdingbar. Außerdem gehörten früher noch Hausmeisterarbeiten und der Winterdienst zum weiten Arbeitsspektrum.

Private Tomatenzucht

Rüdiger Post ist seit über 42 Jahren glücklich verheiratet. Er ist Vater eines erwachsenen Sohnes und Leib und Seele dreifacher Großvater. Über 40 Jahre war er aktives Mitglied der Feuerwehr Gevelsberg, deren Ehrenabteilung er inzwischen angehört. Sein langjähriges Hobby sind die Gewürzkunde und die Tomatenzucht. So zieht der ausgewiesene Pflanzenfreund daheim allein 40 verschiedene Sorten des Nachtschattengewächses heran.

„Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt, aber ich freue mich jetzt auch auf meine Zeit als Rentner“, blickt Rüdiger Post am letzten Dienst-Tag in der Stadtverwaltung zurück und auch nach vorn. An diesem Tag macht ihm eine ebenfalls langjährige Kollegin das schönste Kompliment, als sie sagt: „Mensch Herr Post, Sie waren doch schon da, als ich hier anfing!“ Und allen in der Runde wird klar, wie sehr eine Verwaltung auch von personeller Kontinuität und ständig gereifter Kompetenz lebt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE