Das aktuelle Wetter Ennepetal 25°C
Ennepetal

Die letzte Schicht bei Kruse

04.01.2009 | 18:47 Uhr

Ennepetal. (AT) Während Ehefrau Irmhild Vanillekipferl und heißen Cappuccino serviert, fröstelt man beim aufziehenden Schneesturm, den Hardy Lahme an der Hinnenberger Heide in seinem 12. Film über Ennepetal festgehalten hat.

Hardy Lahme präsentiert seinen neuen Film. (Foto: Trapp)

Es ist ein ganz besonderer Film, denn er zeigt nicht nur sämtliche Ortsteile der Klutertstadt, er zeigt auch die "letzte Schicht" im Unternehmen Kruse: Arbeiter am Schmelzofen, die trotz des "traurigen Aus" ihr "Letztes" geben. Im neuen vertonten Dokumentarfilm "Ennepetal" greift Hardy Lahme, der an der Brunnenstraße 44 wohnt, verschiedene Themen auf. Ob es "Ennepetal auf Rollen und Rädern"ist, ob es die im September fertig gestellte Fußgängerzone in Milspe ist - Aufnahmen hat der gebürtige Ennepetaler über 10 Jahre lang gesammelt und diese nun zusammengestellt.

Das Wasser der Ennepe rauscht, Springkraut, Weidenröschen und Fingerhut wehen im Sommerwind, Ameisen flitzen- und beim Melk-Roboter der Familie Steimann in Rüggeberg ist klar: Der Roboter erkennt jede Kuh, und die, die "schon mal dran war", wird nicht noch mal gemolken.

Fahrgeschäfte drehen sich auf der Voerder Kirmes, und das Abschlussfeuerwerk kommt ganz prächtig rüber. Freizeitbad Platsch, Schloss Ahlhausen, das Hülsenbecker Tal mit seinen Kanada-Gänsen, der Hohenstein, Hof Wittenstein, die Ennepetaler Talsperren, der Marktplatz in Milspe, die "Rosine" in Voerde, Oberbauer und Hasperbach - Hardy Lahme hat nichts ausgelassen.

"Wenn ich wandere, habe ich die Kamera dabei", lacht der Filmemacher. So konnte er festhalten, wie ein Kanute in der kniehohen Ennepe seinem Kanu hinterher rennen musste.

Die 1. Meilerwoche zeigt beeindruckende Aufnahmen. Übrigens hat Lahme über die Meilerwoche noch einen Extra-Film gedreht.

Mitgefahren seien die Lahmes im Heißluftballon, so konnte "Ennepetal von oben" gefilmt werden. Schön der Blick auf Beyenburg vom Bilsteiner Kopf aus. Zwischendurch springt etwas platschend aus und wieder in die Ennepe. Eine Forelle - oder ein Lachs? "Vielleicht eine Lachsforelle!", schmunzelt Hardy Lahme.

Rüggeberg präsentiert sich im prächtigen Winterkleid, Rodelspaß gibt es auf der Hardt, und der Blick von Homberge auf Voerde Nord ist einfach fantastisch. Auch Skitalent Andy Sander ist in der weißen Pracht zu sehen. Das Rathaus in Altenvoerde, die Villa Dörken und die Amboss-Schmiede bei Refflinghaus: Es solle gezeigt werden, womit Ennepetal groß geworden ist, betont (und vertont) Hardy Lahme.

Wer Interesse an dem Film "Ennepetal" zeigt, kann sich gern bei Hardy Lahme unter Tel: 71125 melden.


Kommentare
Aus dem Ressort
Nach dem Schnadegang wird in Oberbauer gefeiert
Freizeit
Nach der großen Beteiligung bei der Premiere im vergangenen Jahr wird es auch in diesem Jahr einen Schnadegang – eine Wanderung entlang der Stadtgrenzen – geben. Im Unterschied zum Vorjahr wird die Veranstaltung in diesem Jahr allerdings nicht an fünf Wochentagen stattfinden, sondern an einem Tag:...
Ruhe und Geborgenheit in modernstem Bau
Ennepetal.
Am heutigen Samstag vor 50 Jahren wurde das erste private Alten- und Pflegeheim in Ennepetal, das „Haus am Steinnocken“, festlich eingeweiht. Damals gab es noch keine Farbfernseher, keine Schnurlos-Telefone, der Mobilfunk (Handy) befand sich in der Aufbauphase, es gab keine SMS, keine digitalen...
Eine Erscheinung führt zu „Maria im Schnee“
Religion
Es war am 2. Februar 2008. In der Klosterkirche Beyenburg wurde Maria Lichtmess gefeiert, das letzte kirchliche Fest in der Weihnachtszeit. Frank Schlösser fotografierte aus der Klosterkirche heraus die verschneite Klosterwiese. Als er später die Fotos genau betrachtete, entdeckte er ein...
Buchdebüt von Noßmann - Verloren im Krankenhaus-Moloch
Literatur
Der bekannte Zeichner und Maler Andreas Noßmann hat jetzt sein erstes Buch geschrieben. Es ist eine mysteriöse Reise in die gruselige Welt des Krankenhauses. Ähnlich wie bei seinen Bildern entwickelt sich dabei eine düstere und bizarre Stimmung.
Belastung durch Pflegekosten verschärft sich
Teuer
Der Ennepe-Ruhr-Kreis zahlte im vergangenen Jahr fast 113 Millionen Euro Sozialhilfe für Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII. Darin inbegriffen sind Hilfen zum Lebensunterhalt, Gesundheit und Pflege, die Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen, die Grundsicherung im Alter und bei...
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Feier in Wetter und Herdecke
Bildgalerie
Public Viewing
Autokorso und Jubel in Hagen
Bildgalerie
WM-Party