Die Historie auf einen Blick

Nachdem 1978 das Haus Ennepetal eingeweiht worden war, stellten Politik und Verwaltung Überlegungen an, Betrieb und Verwaltung der Immobilie aus dem Rathaus auszugliedern.


Am 19. November 1981 beschloss der Rat schließlich die Gründung einer GmbH. Auch die Kluterthöhle wurde darin einbezogen. Die konstituierende Gesellschafterversammlung der „Haus Ennepetal + Kluterthöhle Verwaltungs- und Betriebs-GmbH Ennepetal“ fand am 28. April 1983 statt, zum 1. Juli 1983 nahm die GmbH ihre Tätigkeit auf.

Erste Geschäftsführerin war Helma Mell-Rademacher. Im März 1985 folgte ihr Wolfgang König und zum 1. Juli 1990 Wolfgang Kern.


Nachdem beschlossen worden war, auch das Freizeitbad „Platsch“ in die Gesellschaft aufzunehmen, wurde am 30. Juni 2005 die „Kluterthöhle + Freizeit Verwaltungs- und Betriebs-GmbH gegründet, deren Gesellschafterversammlung aus dem Stadtrat besteht. Zum 1. Januar 2007 wurde aus steuerlichen und haftungsrechtlichen Gründen zusätzlich die „GmbH & Co. KG gegründet.

Deren Komplementär (persönlich haftender Gesellschafter) ist die Stadt Ennepetal, Kommanditist (beschränkt haftender Gesellschafter) ist die GmbH.