Bunter Sommernachtstraum mit Folklore

Mit vielen Programmpunkten lockt „Schwelm wird bunt“ am Samstag, 20. Juni, in die Innenstadt.
Mit vielen Programmpunkten lockt „Schwelm wird bunt“ am Samstag, 20. Juni, in die Innenstadt.
Foto: Bernd Richter

Schwelm..  Aus drei mach eins – getreu diesem Motto haben GSWS, WGS und die Stadt ihre Kräfte zum Wohle der Bürger gebündelt und für den 20. Juni ein Veranstaltungspaket zusammengestellt, dass die Menschen in Scharen in die Kreisstadt locken soll. Für „Schwelm wird bunt – Internationales Folklorefest als Sommernachtstraum“ werden in den nächsten Tagen auch in den Nachbarstädten Plakate und Flyer werben.

Ein Abstecher in die Kreisstadt ist allemal lohnenswert. Wenn Folklorefest, Schwelm wird bunt und Sommernachtstraum auf einen Tag fallen, dürfen sich die Besucher auf einen ereignisreichen Tag freuen. Zwischen 11 und 22 Uhr locken verschiedene Programmpunkte auf den Neumarkt, Märkischen Platz, in die Kirchstraße und die Fußgängerzone.

Die Geschäfte werden bis 22 Uhr geöffnet haben. Ganz wie zu alten Zeiten der Werbegemeinschaft ist wieder der Neumarkt mit eingebunden. Die Fußgängerzone wird für einen Tag bis zum dortigen Pavillon erweitert. „Es gibt 34 Fachgeschäfte am Neumarkt. Sie sind bisher eher stiefmütterlich behandelt worden. Jetzt versuchen wir einen Neustart“, sagt Dieter Sieker und betont, dass alles auf privater Ebene dort organisiert worden sei. Der Neumarkt-Anwohner bricht gleichzeitig eine Lanze für die heimische Geschäftswelt. „99 Prozent, was der Mensch braucht, wird er auch in Schwelm bekommen. Man kann hier super einkaufen.“ Je mehr im Internet gekauft würde, desto mehr Geschäfte müssten zumachen, so Dieter Sieker.

Programm Neumarkt

Ab 11 Uhr gibt es ein Programm für Groß und Klein. Rund 20 Stände verteilen sich in der Fußgängerzone, am Bürgerplatz und Neumarkt, darunter Kunsthandwerk und Bauernmarkt-Stände. Am Neumarkt gibt es eine Hüpfburg. Insgesamt sechs Fachgeschäfte werden die Modenschau dort bestreiten. Um 15 Uhr wird Kindermode präsentiert, um 16.30 Uhr geht die Haupt-Modenschau über den Laufsteg und gegen 19 Uhr erwartet die Besucher eine Fitnessstudio-Show. Live-Musik mit „Kaiser Franz“ ist jeweils um 18 und 20 Uhr am Neumarkt angesagt, und bis 22 Uhr wird ein DJ für flotte Rhythmen sorgen.

Programm Folklorefest

Internationale Speisen, Getränke, Musik und Tanz warten von 14 bis 22 Uhr auf die Gäste des 39. Internationalen Folklorefests. Die Bühne steht erneut auf dem Märkischen Platz. Es gibt wieder eine Mischung aus Bewährtem und Neuem. So ist der Ennepetaler Tanzclub (ETC), der seit wenigen Wochen in der Wiedenhaufe in Schwelm sein Trainingsdomizil aufgeschlagen hat, mit zwei Formationen vertreten. Ab 20 Uhr wird eine griechische Band für Live-Musik sorgen. Das Programm im Einzelnen:

14 Uhr: „Hip Hop“, ETC; 14.20 Uhr, ukrainische Tanz & Folkloregruppe „Nikola Tesla“; 14.50 Uhr, Tanzdarbietung „LONYA“; 15.10 Uhr, orientalischer Tanz, ETC; 15.30 Uhr, Tanz- und Musik „Venezuela“; 15.50 Uhr, „LONYA“; 16.10 Uhr, südamerikanische Musik „Hijos del Sol“; 16.50 Uhr, Tanz- und Folkloregruppe Italienische Mission; 17.20 Uhr, polnische Gruppe „Polskie Kwiaty“; 18 Uhr, serbische Gruppe Dijamanti; 18.30 Uhr , polnische Gruppe „Perelka“; 18.50 Uhr, serbische Gruppe „Nikola Tesla“; 19.20 Uhr, „Perelka“; 20 Uhr Live-Band.