Bis zum Lörmecketurm

Eversberg, ein Ortsteil von Meschede, liegt nördlich über dem Ruhrtal am Südrand des Arnsberger Waldes. Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz „An der Buchsplitt“ (Buchplette), ca. 1 km nördlich der Altstadt (400 m). Unser Wegezeichen ist die „Waldroute“, ein weißes W auf grünem Grund, dem wir auf einem sehr schmalen Waldweg aufwärts folgen; der Wald begleitet uns während der gesamten Wanderung. Die Markierung führt uns allmählich bergauf zum Wegetreff „Markes Kreuz“ (539 m) auf dem Plackweg, dem Höhenweg über den Kamm des Arnsberger Waldes, und weiter zum höchsten Punkt dieses Gebirgszugs am Lörmecketurm (581 m; 60 Min.). Die Turmbesteigung (204 Stufen) lohnt wegen der umfassenden Rundsicht.

Das Zeichen „Waldroute“ leitet uns in wenigen Minuten wieder auf den Plackweg; hier wendet es sich nach rechts, wir aber gehen links und kommen an die Kreuzung, von wo aus wir vorhin zum Lörmecketurm hinaufgegangen sind. Wir wenden uns nun ohne Wegezeichen rechts und folgen einem breiten Waldweg, der in vielen Schlingen hangabwärts führt. Durch unterschiedliche Waldpartien mit zahlreichen Wässerchen, die alle zur Ruhr fließen, gelangen wir schließlich ins Kohwedertal (360 m; 70 Min.) und treffen dort auf das Zeichen „A 8“. Dieser Markierung folgen wir nach links und wandern zurück zu unserem Ausgangspunkt (20 Min.).

Wer noch Interesse hat, sollte den Weg in die Altstadt von Eversberg nicht scheuen und der Markierung „Raute“ folgen, vom Parkplatz hin und zurück insgesamt 3 km.