Biker vor Gefahren gewarnt

Ennepe-Ruhr..  Vielleicht lag es daran, dass sich die Organisatoren des Präventionstags zum ersten Mal himmlischen Beistand geholt hatten und der Tag mit einem Biker-Gottesdienst unter Leitung von Polizeipfarrer Roland Krämer begann, dass das Wetter am Sonntag mitspielte. Musste im vergangenen Jahr die Auftaktveranstaltung am Bikertreff der Glörtalsperre noch wegen des schlechten Wetters abgesagt werden, strahlte diesmal den ganzen Tag die Sonne.

Biker kamen in Scharen

Das lockte natürlich die Biker in Scharen zum beliebten Treffpunkt an der Stadtgrenze von Breckerfeld. Das Programm, das geboten wurde, konnte sich aber auch sehen lassen. Unter dem Titel „Im Gleichgewicht“ startete der Gottesdienst mit einem Interview von Roland Krämer mit Dirk Happe, dem Leiter der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde, zum Thema besinnlich in den Tag.

Die Polizei EN hatte anschließend ihr gesamtes technisches Equipment zur Geschwindigkeitsmessung, eine Laserpistole, ein Radargerät, ein Seitensensormessgerät und das zivile Provida-Motorrad zur Ansicht und Erläuterung aufgeboten. Die Johanniter Unfallhilfe stand mit Rat und Tat bereit. Ein Kradfahrer der Berufsfeuerwehr Dortmund reiste mit seinem Einsatzkrad an und die Verkehrswacht Ennepe-Ruhr führte Seh- und Reaktionstests durch. Auch ein Parcours mit einer Rauschbrille konnte man dort bewältigen.

Hoffnung auf wenige Unfälle

Zum ersten Mal waren auch mehrere Mitglieder der „Blue Knights Germany“, einer deutschlandweiten Vereinigung motorradfahrender Polizisten, Zoll- und Justizbeamter, mit einem Stand dabei. „Es war eine klasse Veranstaltung bei tollem Wetter,“ zeigte sich Polizeioberrat Dirk Happe begeistert von dem gelungenen Nachmittag. „So eine Veranstaltung steht und fällt natürlich mit dem Wetter und das hat heute gestimmt. Es gab viele gute Gespräche mit den Bikern. Das Engagement aller Beteiligten will ich hier besonders loben, die sich an so einem schönen Sonntag in den Dienst der Sache gestellt haben. Motorradfahren ist ein tolles Hobby, bringt aber, gerade zu Beginn der Saison, Gefahren mit sich. Mein Wunsch ist es, dass alle Verkehrsteilnehmer aufmerksam sind und aufeinander aufpassen, dass wir so wenig schwere Unfälle mit Motorradfahrern wie möglich aufnehmen müssen. Diese Veranstaltung sollte ein Baustein dazu sein.“