Auszeichnung für Rainer Schweser

Foto: WP

Schwelm..  In Anerkennung seiner 50-jährigen Dienste als neben- und ehrenamtlicher Küster an Hl. Geist und St. Marien hat Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck Rainer Schweser mit dem Ehrenzeichen des Bistums Essen ausgezeichnet. Prälat Heinz Ditmar Janousek hat ihm als Kreisdechant diese Auszeichnung im Rahmen des Neujahrsempfangs der Katholischen Propsteigemeinde St. Marien überreicht.

Schon als Kind war Rainer Schweser Messdiener in St. Marien in Schwelm. Danach bzw. zu dieser Zeit ist er dem damaligen Küster Herrn Schwaiger in der Kirche bereits zur Hand gegangen. Hierüber ist er an die Küstertätigkeit gekommen.

Rainer Schweser war über 40 Jahre lang nebenamtlicher Küster an der Hl.-Geist-Kirche in Schwelm. Im Hauptberuf war der Geehrte Drucker.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Nach der Zusammenlegung der beiden Pfarreien haben auch die jeweiligen Küster (eben Rainer Schweser und Hans-Jürgen Hartje) ihre Arbeit zusammengelegt. Beide arbeiteten vertrauensvoll zusammen und vertraten sich gegenseitig.

Rainer Schweser war schon bei der Kirchweihe der Kirche Hl. Geist als Küster dabei und hat sich immer verantwortlich für „seine“ Kirche verstanden, der seine besondere Liebe galt. Mehrere Umgestaltungen hat er mitgemacht, zuletzt auch die Umwidmung zur Jugendkirche, dann zum Ökumenischen Zentrum.

Ein schwerer Tag war für ihn, als die letzte Hl. Messe in der Heilig-Geist-Kirche gefeiert wurde und die Kirche dann profaniert wurde. Nun wird sie von einer anderen christlichen Gemeinde weiter genutzt. In Hl. Geist war er erster und letzter, also einziger Küster.

Neben seiner Tätigkeit als Küster hat er den seinerzeitigen Pfarrgemeinderat in Hl. Geist bei allen Veranstaltungen unterstützt und war in bzw. für fast jede(r) Situation ansprechbar, besonders für die Geistlichen Pfarrer Wallraff und Pfarrer Afting.

Nach Erreichen der Altersgrenze ist Rainer Schweser am 31. Oktober 2009 in den „Kirchen-Ruhestand“ gegangen. Seitdem ist er ehrenamtlicher Küster, was sowohl Urlaubsvertretung, Dienste zu Werktags- und Sonntagsmessen, besonders die Unterstützung bei großen Messen beinhaltet. Darüber hinaus unterstützt er den jetzigen Küster und Hausmeister auch bei besonderen Tätigkeiten wie zum Beispiel bei Wegen zum Altenpflegeheim Marienstift, usw. Zudem ist er seit Bestehen aktives Mitglied der sogenannten „Rentnerband“ – eine freiwillige Arbeitsgruppe für handwerkliche Bereiche in der Propsteigemeinde St. Marien.

Kolpingvorsitzender bis 1986

Von 1976 - 1986 war Rainer Schweser Vorsitzender der Schwelmer Kolpingfamilie. In dieser Zeit übernahm er in einer Vakanz ohne Präses auch die geistliche Begleitung der Kolpingsfamilie. Zudem zeigte er seine Weitsicht in seinem Einsatz für den Beginn von Kindergruppen und -freizeiten, so dass 1983 bereits sieben Kindergruppen existierten. Dieses Konzept trägt bis heute die Kolpingsfamilie in Schwelm. In seine Amtszeit fallen auch wichtige Entscheidungen, die die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Kolpingsfamilie betrafen und bis heute sichert.