Ausfahrt und Kundencenter neu

Schwelm..  Pünktlich zum Jahreswechsel erstrahlt die Firma Titan an der Berliner Straße im nachweihnachtlichen Glanz. Die Weihnachtskarte, die wiederholt an alle Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten versendet wurde, ist in übergroßem Format am Verwaltungsgebäude aufgehängt zu sehen. Dies ist eine Tradition, die Geschäftsführer Peter W. Lenzen vor Jahren einführte und die bei allen Empfängern sehr gut aufgenommen wird. Die „7 Zwerge von Titan“ lassen sich hier an unterschiedlichen Orten abbilden.

Die Region im Vordergrund

Begonnen hat alles in den Tiefen des bergischen Waldes, bis hin zum Lokschuppen des Eisenbahnmuseums in Bochum-Dahlhausen. Dieses Jahr wurde ein Stollen im Übungsbergwerk in Recklinghausen ausgewählt. Hierbei steht die Heimat immer im Vordergrund.

Die Bilanz für das Jahr 2014 kann sich sehen lassen. Nachdem Mitte des Jahres das firmeneigene Fitnessstudio in Betrieb ging (wir berichteten), sind jetzt zwei weitere Projekte beendet worden.

Zum einen ist das neue Kundencenter in Betrieb. In einem Teil der neuen Halle sind die Büros der Servicemitarbeiter in heller und moderner Atmosphäre untergebracht. Von hier aus werden die Kunden in der ganzen Welt bedient, wenn sie Ersatzteile oder auch Reparaturen an der von Titan gelieferten Technologie wünschen. Vor allem die Unterbringung von beiden Abteilungen unter einem Dach spart Laufwege und steigert die Kommunikation, im Winter wärmt die Mitarbeiter ein Kamin.

Vor der Planphase hat sich Geschäftsführer Peter W. Lenzen selbst einen Leitspruch gegeben. Das neue Servicecenter steht unter dem neuen Namen Titan-Care, was übersetzt heißt: Titan-hilft. Ein neu eingerichtetes Projekt unter dem Namen 24/7 wurde installiert. So haben die Kunden die Möglichkeit, 24 Stunden am Tag an sieben Tagen der Woche die Firma zu erreichen und ihre Wünsche und Nöte kund zu tun.

Zum anderen ist die neue Ausfahrt der Firma kurz vor der Vollendung. Durch den Neubau des DHL-Logistikzentrums an der Loher Straße entstanden Probleme mit der momentanen Werksausfahrt. Titan widersetzte sich hier nicht den Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt Schwelm, sondern akzeptable Lösungsansätze wurden gesucht und gemeinsam mit Unterstützung von Bürgermeisters Jochen Stobbe entwickelt und umgesetzt. Ersatz für gefällte Bäume wurden umgehend gepflanzt, notwendige Fahrbahnmarkierungen im Ausfahrtsbereich komplettieren den Umbau.