Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Schwelm/Ennepe-Ruhr..  Weltweit wird jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens geschlagen, gedemütigt, zu sexuellen Handlungen gezwungen, kontrolliert, bedroht oder vergewaltigt. Das Schicksal dieser eine Milliarde Frauen soll auch im Ennepe-Ruhr-Kreis in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden.

Am 14. Februar lädt der V-Day eine Milliarde Frauen dazu ein, raus zu gehen, zu tanzen und sich zu erheben, um das Ende dieser Gewalt zu fordern. Die Botschaft lautet: „Gewalt gegen Mädchen und Frauen darf nicht als gegeben hingenommen werden. Eine Milliarde Frauen – und Männer – überall auf der Welt. Wir alle zusammen zeigen der ganzen Welt unsere kollektive Stärke und unsere globale Solidarität über alle Grenzen hinweg. Zeig auch Du der Welt, wie eine Milliarde aussieht.“

One Billion Rising ist globaler Streik

One Billion Rising ist ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck von Kraft und ein Akt von Solidarität, der weltweit am 14. Februar zelebriert wird. Im Ennepe-Ruhr-Kreis findet die Veranstaltung nach 2013 und 2014 bereits zum dritten Mal statt. 2013 machte Ennepetal den Anfang, gefolgt von Witten im letzten Jahr. Schauplatz ist in diesem Jahr der Bürgerplatz in der Schwelmer Fußgängerzone. In Schwelm beginnt die Aktion um 12 Uhr.

Die Salonbetreiberinnen des Bunten Salons (Gleichstellungsbeauftragte EN-Süd und VHS EN-Süd), die Frauenberatung-EN und das Gesine Netzwerk Gesundheit laden alle Interessierten ein, am 14. Februar 2015 um 12 Uhr auf dem Bürgerplatz in Schwelm ein Zeichen zu setzen. Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Percussion Ensemble „Pentaton Streetpercussion“.