68-Jährige fällt nicht auf Enkeltrick rein

Gevelsberg..  Mit dem so genannten Enkeltrick ist ein Ganoven bei einer Frau aus Gevelsberg nicht angekommen. Nach Angaben der Polizei von gestern wurde die 68 Jahre alte Frau angerufen. Eine männliche Stimme meldet sich mit unterdrückter Telefonnummer.

Der Anrufer behauptet, der Neffe der Gevelsbergerin zu sein. Er bittet sie um mehrere tausend Euro. Im weiteren Verlauf des Gesprächs forderte er die 68-Jährige auf, bei ihrem zuständigen Bankinstitut anzurufen und das Geldinstitut darüber zu informieren, dass ein höherer Geldbetrag in kürzester Zeit abgehoben werde. Anschließend beendet der Anrufer das Gespräch mit dem Hinweis, dass er sich in kurzer Zeit wieder bei ihr melden werde.

Polizei informiert

In der Zwischenzeit fragte die Geschädigte bei der Mutter ihres Neffen nach und stellte fest, dass es sich bei dem Anrufer wohl um einen Betrüger handelt. Tatsächlich gab es nach kurzer Zeit wieder einen Anruf, den die Gevelsbergerin aber nicht mehr angenommen hat. Stattdessen informierte die 68-Jährige die Polizei.

Die Kripo nimmt den Fall zum Anlass, alle Seniorinnen und Senioren noch einmal vor dem Enkeltrick zu warnen.