Das aktuelle Wetter Ennepetal 6°C
Jugendhilfeausschuss

100 neue Kindergartenplätze benötigt

12.03.2016 | 06:00 Uhr
100 neue Kindergartenplätze benötigt
Im Rahmen eines Investorenmodells wird die ehemalige Neuapostolische Kirche an der Rüggeberger Straße 2 von der Stadt Ennepetal als Kindergarten betrieben. Ende April, Anfang Mai soll der Kindergarten unter dem Namen Zwergenschloss in Betrieb gehen.Foto: Hartmut Breyer

Ennepetal. Die Stadt Ennepetal benötigt kurzfristig für etwa 100 Kinder neue Kindergartenplätze. Das geht aus der aktuellen Bedarfsplanung des Jugendamtes hervor, die der Jugendhilfeausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig absegnete. Besonders hoch ist demnach der Bedarf für den Bereich Milspe. Dort müsste eine neue Einrichtung geschaffen werden, da die benötigten Kapazitäten nicht durch Erweiterung bestehender Kindergärten bereit gestellt werden können. Platz für etwa 40 Kinder könnte hingegen durch bauliche Erweiterungen zum Beispiel im Evangelischen Familienzentrum Rüggeberg und im Katholischen Kindergarten St. Martin am Büttenberg geschaffen werden.

„Wir verzeichnen auch ohne die Flüchtlingswelle einen Bevölkerungszuwachs“, betonte Hans-Georg Heller, Leiter des Fachbereichs Jugend und Soziales, in der Ausschusssitzung. Nicht zuletzt spiele das Neubaugebiet „Bauen mit der Sonne“, mit dem die Stadt den Zuzug junger Familien erreichen wollte, eine nicht unerhebliche Rolle. Im Gegensatz zu den Prognosen des demographischen Wandels, die einen dauerhaften Geburtenrückgang vorhersahen, sei bundesweit und auch in Ennepetal wieder ein Anstieg der Geburtenzahl zu verzeichnen, heißt es in der Vorlage des Jugendamtes.

„Zwergenschloss“ reicht nicht aus

Aufgrund dieser Entwicklungen war bereits im vorherigen Berechnungszeitraum beschlossen worden, die ehemalige Neuapostolische Kirche an der Rüggeberger Straße 2 dauerhaft im Rahmen eines Investorenmodells zur Kindertagesstätte umzubauen. Das Gebäude hatte sich schon als Ausweichquartier für den Städtischen Kindergarten Fliednerhaus bewährt, der dort während der Sanierung und des Ausbaus seiner eigenen Räume untergebracht worden war. Momentan sind die Umbauarbeiten am neuen Kindergarten, der den Namen „Zwergenschloss“ bekommen soll, noch im Gange. Voraussichtlich Ende April soll die Einrichtung betriebsbereit sein. Die etwa 40 Plätze, die dort geschaffen werden, sind in dem nun festgestellten Bedarf allerdings nicht enthalten.

Betreuungsgeld-Wegfall ein Faktor

Auch Flüchtlingskinder haben einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem ersten Lebensjahr. Den Ausführungen des Jugendamtes zufolge haben derzeit 56 Flüchtlingskinder einen solchen Anspruch – wobei auch Kinder unter einem Jahr einen Betreuungsplatz erhalten müssten, falls es für das Kindeswohl notwendig sei – ebenso Fünfjährige, die nach dem 30. September sechs Jahre alt werden (Stichtag Schulbeginn). Die Prognosen in Bezug auf die Zuwanderung von Flüchtlingen seien unterschiedlich, aktuell werde für 2016 mit der ungefähr gleichen Anzahl wie im Vorjahr gerechnet. Es würden also auch hier weitere Kita-Plätze benötigt. Ein weiterer Faktor, der nach Darstellung des Jugendamtes eine Rolle spiele, sei der Wegfall des Betreuungsgeldes, das das Bundesverfassungsgericht für unvereinbar mit dem Grundgesetz hält. Es gebe Rückmeldungen beim Jugendamt, dass auch dadurch weitere Betreuungsplätze nachgefragt würden.

Den Ausführungen des Jugendamtes zufolge nehme auch der Bedarf zur Betreuung von Kindern ab zwei Jahren jährlich zu. „Mit Blick auf die Zukunft scheint sich die Betreuung von Kindern ab zwei Jahren in Ennepetal zur Regelmäßigkeit zu entwickeln, aber auch die Nachfrage zur Betreuung von Kindern unter zwei Jahren – nicht nur in der Kindertagespflege – zeigt steigende Tendenzen“, heißt es in dem Bericht. Das rühre daher, dass Eltern ihre Kinder sehr frühzeitig anmelden würden, um sicherzugehen, dass ihr Kind spätestens ab dem dritten Lebensjahr einen Betreuungsplatz erhält. Tatsächlich müsse nach dem massiven Ausbau der Betreuung von Kindern unter drei Jahren aufgrund der Zunahme der Bevölkerung daher nun gesteigert auch das Augenmerk auf die Ausweitung der Betreuungsplätze für Kinder über drei Jahren gelegt werden.

Hartmut Breyer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Meilerwoche
Bildgalerie
Es raucht wieder
Maiwanderer in Südwestfalen
Bildgalerie
1. Mai
Rock 'n' Roll trifft Burlesque
Bildgalerie
Firebirds
Handwerkermesse
Bildgalerie
Bauen - Wohnen - Leben
article
11644595
100 neue Kindergartenplätze benötigt
100 neue Kindergartenplätze benötigt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/ennepetal/100-neue-kindergartenplaetze-benoetigt-id11644595.html
2016-03-12 06:00
Ennepetal