Wo sich der Orient und der Okzident musikalisch treffen

Emmerich..  Die Christuskirche wird immer mehr zum Ort musikalischer Begegnungen zwischen Ost und West. Am Sonntag, 26. April, 17 Uhr, gastiert dort das Trio El-Khaled. Es bricht auf zu einer Reise durch die Klangwelten von Orient und Okzident. Ungeachtet der Unterschiede zwischen den beiden Kulturkreisen entsteht eine Symbiose beider Sphären, die viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Durch die klassische Gitarre und die arabische Laute – die Oud – sowie der rhythmischen Begleitung der Rahmentrommeln entstehen berückend schöne, nie gehörte Klangwelten. Improvisieren als eine besondere Tradition der arabischen Musik bildet einen festen Bestandteil in der Interaktion des Trios. Die drei Würzburger Musiker Oliver Brenn (Gitarre), Gregor Kipping (Percussion) und Ya’qub Yonas El-Khaled (Oud), der aus Kleve stammt, bringen die unterschiedlichen Erfahrungen ihrer biografischen und musikalischen Herkunft ein.

Der Eintritt zu diesem besonderen Konzert ist frei, um eine Kollekte wird gebeten.