Wilde Verfolgungsjagd nach Holland und zurück

Foto: WAZ

Emmerich.. Ein mutmaßlicher Einbrecher hat sich Dienstagnacht in einem gestohlenen Golf eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er rammte sogar einen Streifenwagen. Später verhaftete die Polizei einen Fußgänger ohne Führerschein.

Aber der Reihe nach: In der Nacht zu Dienstag hatten Zeugen die Polizei über eine verdächtige Beobachtung in Emmerich informiert. Aus ihrer Wohnung heraus hatten sie am Dienstagmorgen gegen 3 Uhr gesehen, dass sich ein unbekannter Mann an der Eingangstür einer Pizzeria an der Straße Großer Löwe zu schaffen machte, ohne allerdings in die Geschäftsräume eingedrungen zu sein. Der mutmaßliche Einbrecher aber war noch vor Eintreffen der Polizeistreife mit einem blauen Auto geflüchtet.

Im Zuge der daraufhin ausgelösten Fahndung entdeckte eine Polizeistreife auf der Bundesstraße 8 in Emmerich dann einen blauen VW Golf. Bei diesem Fahrzeug handelte es sich offenkundig um das Auto, mit dem der tatverdächtige Mann an der Pizzeria davongefahren war. Als die Beamten dem allein im Auto sitzenden Fahrer Anhaltezeichen gaben, beschleunigte er den Golf und versuchte, vor der Polizei zu fliehen.

Fluchtauto war gestohlen, zurück beim Besitzer - und wieder gestohlen

Die Polizei wusste zu diesem Zeitpunkt bereits, dass der blaue VW Golf bereits in der Nacht zu vorigem Freitag nach einem Einbruch in eine Pizzeria in Emmerich gestohlen worden war. Dabei hatte der Einbrecher auch die Originalschlüssel des Golf erlangt. Das Auto war dann am Montag in Emmerich wieder aufgefunden worden. Die Polizei hatte es dem Besitzer daraufhin wieder übergeben. Offenkundig war der Golf nun erneut gestohlen worden.

Mit überhöhter Geschwindigkeit befuhr der unbekannte Golffahrer Freitagnacht verschiedene Straßen in Emmerich. Schließlich fuhr er über die s’Heerenberger Straße in Richtung Landesgrenze zu den Niederlanden. Als die verfolgende Polizeistreife den Golf in Höhe der Autobahnüberführung überholen wollte, drängte der Golffahrer das Polizeifahrzeug nach links ab, so dass die Polizisten den Überholvorgang abbrechen mussten. Der mutmaßliche Autodieb fuhr anschließend weiter bis in die Niederlande.

Die Klever Polizeileitstelle informierte inzwischen die niederländischen Polizeibehörden. Der Golf-Fahrer setzte seine Flucht in s’Heerenberg derweil bis in ein Gewerbegebiet fort. An einem verschlossenen Firmengelände musste der Mann das Auto dann anhalten. Die deutsche Polizeistreife war ihm bis hierher gefolgt und forderte den Mann dort auf, die Flucht aufzugeben. Der Golffahrer ignorierte die polizeiliche Ansprache, setzte sein Auto zurück, stieß dabei gegen den Polizeistreifenwagen, beschädigte noch einen Zaun und flüchtete dann kreuz und quer durch s’Heerenberg.

Schließlich musste der Fahrer auf der Straße „De Trompet“ seine Flucht beenden, da ihm die Weiterfahrt durch mehrere Poller versperrt war. Er ließ den VW Golf dort stehen und flüchtete zu Fuß weiter. Nach kurzer Zeit verloren die verfolgenden deutschen Polizisten den mutmaßlichen Autodieb aus den Augen. Unmittelbar danach trafen mehrere Einsatzfahrzeuge der niederländischen Polizei dort ein und setzten die Fahndung nach dem geflüchteten Mann fort. Das zurückgelassene Auto stellten die niederländischen Polizeibeamten sicher.

Keinen Führerschein, aber Marihuana in der Tasche

Trotz der intensiven Unterstützung der niederländischen Kollegen konnte der gesuchte Mann zunächst nicht aufgefunden werden. Auf der Rückfahrt nach Emmerich fiel einer deutschen Polizeistreife auf deutschem Hoheitsgebiet und zwar an der B 220 in Höhe der Autobahnüberführung ein Mann auf, der dort zu Fuß in Richtung Emmerich ging. Das Aussehen dieses Mannes passte genau auf den gesuchten mutmaßlichen Golf-Dieb. Die Beamten nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest.

Es handelt sich dabei um einen 19-jährigen Emmericher. Der junge Mann hat offenbar keine Fahrerlaubnis. Zudem führte er eine geringe Menge Marihuana mit sich. Auf Grund weiterer Spuren besteht der dringende Verdacht, dass der 19-Jährige in der Nacht zu Dienstag erneut den besagten VW Golf entwendete und damit vor der Polizei flüchtete. Die Ermittlungen dauern an.