Was Donald Duck mit einer Rheinstadt gemein hat

Stefan Hübner (v.l.), Andrea Collins und Renate Horstmann organisieren erfolgreich den Quizabend in den Rheinterrassen.
Stefan Hübner (v.l.), Andrea Collins und Renate Horstmann organisieren erfolgreich den Quizabend in den Rheinterrassen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Renate Horstmann und Stefan Hübner veranstalten Quizabende, dazu serviert Küchenchefin Andrea Collins ein Drei-Gänge-Motto-Menü in den Reeser Rheinterrassen. Die Raterunde ist gesellig, witzig und gut besucht

Rees..  Unter welchem Namen erschien Donald Duck in den ersten vier Ausgaben der österreichischen Kinderzeitschrift Schmetterling? Eine Frage, die beim Quiz mit dem Thema Rhein eher ein Praester als ein Reeser beantworten kann. Zwei, die nicht nur die Antworten kennen, sondern auch die Fragen aushecken, sind Renate Horstmann und Stefan Hübner. Sie organiseren nämlich mehrmals im Jahr die sogenannte Quiznight in den Rheinterrassen Collins.

Für die Altersgruppe 40+

Vor zwei Jahren zogen die beiden von Duisburg nach Rees, Zum Weißen Turm. Bei einem Besuch der Tochter in Leipzig hatten sie vor fünf Jahren in einer Studentenkneipe einen Quizabend besucht und waren begeistert. „Es wäre doch toll, so etwas für die Altersgruppe 40+ zu organisieren und dabei die Hochleistungsfragen an Studenten auf Normalniveau herunterzuschrauben. Hübner, der Software-Entwickler ist, aber im Studium der Politik, Kunst und Geschichte schon gelernt hat, vor Publikum zu referieren, entwickelte ein witzig, spritziges Quizspiel, das beide erstmals am Mühlenhof erprobten, wo sie Golf spielen. Zudem fanden sie in Kamp-Lintfort ein Lokal, in dem sie Quizabende veranstalten, und nach ihrem Umzug nach Rees mit Andrea Collins eine Gastronomin fand, die von der Idee restlos begeistert war. Renate Horstmann und Stefan Hübner haben sogar eine kleine Firma angemeldet: Gukke – Gutemiene (Renate) und Kugelkönig (Stefan) Events.

An einem Freitagabend treffen sich Interessierte in den Rheinterrassen, es werden Teams bis zu sechs Personen gebildet, die gemeinsam raten. „Wir stellen den Quizabend immer unter ein bestimmtes Motto“, erklärt Renate Horstmann, die sogar die Tische themengerecht dekoriert. Zum Thema Spanien wurden kleine Liegestühle und Mini-Sangria-Kübel als Dekoration aufgefahren, beim Thema Tiere kleine Gummitiere aufgestellt. Andrea Collins serviert ein entsprechendes Menü. 25 lustige, leichte, schwierige und kniffelige Fragen gilt es jeweils vor Vorspeise, Hauptgang und Dessert zu beantworten. Nach sieben Veranstaltungen in den Rheinterrassen mit bis zu 50 Personen hat sich ein fester Ratestamm gebildet. Die Gewinne sind dabei Nebensache.

„Der Abend soll der Geselligkeit dienen. Es macht Spaß, neue Leute kennenzulernen, was ja wichtig ist, wenn man zugezogen ist“, nennt Hübner einen weiteren Motivationsgrund.

NRZ intensiv lesen

Wenn beide unterwegs sind, haben sie immer einen Block dabei, um sich Fragen spontan zu notieren. Etwa, warum man gepökeltes Schweinefleisch Eisbein nennt. Aus Röhrenknochen stellte man früher Schlittschuhe her. Und da beide intensiv die NRZ lesen, wird auch Wissenswertes aus der Zeitung abgefragt. Es werden Bilderrätsel eingearbeitet und natürlich auch Witzfragen gestellt.

Fragen, die nicht zu einem bestimmten Thema passen, kommen in die Sammelbüchse. Und aus der wird der nächste Abend bestritten, Mixed Pickles lautet das Motto. Die Küche verspricht mehr als eine Resteverwertung. Und Donald Duck? Der hieß einst Emmerich.

Die nächste Quiznight in den Rheinterrassen Collins, Wasserstraße 2 in Rees, findet statt am Freitag, 13. März, um 19 Uhr. Das Quiz mit Menü kosten pro Person 20 Euro.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02851/1359 oder per Mail an kontakt@rheinterrassen-rees.de. Mehr Infos finden Interessenten auch unter www.gukke.de