Waltraud Monse gewann Tirol-Urlaub

So sehen glückliche Menschen aus: Die NRZ-Gewinner Waltraud und Dieter Monse aus Emmerich auf ihrer Wanderung in den Bergen Tirols.
So sehen glückliche Menschen aus: Die NRZ-Gewinner Waltraud und Dieter Monse aus Emmerich auf ihrer Wanderung in den Bergen Tirols.
Foto: NRZ
Ehepaar aus Emmerich verbrachteherrliche Tage im Vier-Sterne-Impuls-Hotel Tirol in Bad Hofgastein

Emmerich/Bad Hofgastein..  Waltraud Monse traute ihren Ohren nicht. Hatte Sie doch gerade am Telefon erfahren, dass sie bei der NRZ-Ferienaktion die Reise ins Vier-Sterne-Superior-Impuls-Hotel Tirol gewonnen hatte. Jetzt ist die Emmericherin mit Ehemann Dieter aus den Bergen heimgekehrt. Und kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. „Das war einfach super“, lacht die 56-Jährige.

Dank ihrer Kollegin Annette, die bei ihrem Arbeitgeber Kaufland kurzerhand für sie eingesprungen war, konnte Familie Monse die völlig unerwartete Reise antreten.

Direkt von Emmerich aus ging’s mit der Deutschen Bahn am Rhein entlang bequem und staufrei in den Süden. „Und dann auch noch Erste Klasse“, erzählt sie.

Überhaupt hatten die Gewinner das große Los gezogen: Kein Bahnstreik, dazu noch bestes Reisewetter. „Da passte einfach alles zusammen“, fand das Ehepaar, das im Bad Hofgasteiner Impuls-Hotel Tirol schon erwartet wurde.

Viel moderne Kunst

„Bislang haben wir nur gecampt oder sind mit dem Motorrad unterwegs gewesen und hatten in Pensionen übernachtet“, schmunzelt Waltraud Monse. Und jetzt das: Ein tolles Vier-Sterne-Hotel mit ganz viel moderner Kunst, einer hervorragenden Küche, einem herrlichen Wellness-Bereich. „Und super freundlichem Personal“, lobt die NRZ-Gewinnerin das außergewöhnlich schöne Drumherum der Reise.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging’s dann gleich nach Bad Hofgastein – und von dort per Seilbahn zum Stüberkogel auf 2250 Meter Höhe. Hoch oben erwartete die Niederrheiner ein strahlend blauer Himmel, dazu eine super Aussicht auf die Gipfel der umliegenden Berge – und noch jede Menge Schnee. Die spannende und doch anspruchsvolle Wanderung zu einem weiteren Aussichtspunkt durch den Schnee überließ Waltraud Monse aber dann doch lieber ihrem Mann.

Ausflug mit Fitness-Trainerin

Nach der Berg-Tour eine Stärkung mit Kaffee und Kuchen im Impuls-Hotel, dann ein Ausflug ins Schwimmbad und die Sauna, später ein hervorragendes Abend-Essen: Die Monses konnten es sich richtig gut gehen lassen. Und immer wieder erkundigte sich Hotel-Chefin Biana Weiermayer-Schmid nach ihrem Wohlbefinden.

Und nicht nur das. „Für die geführte Bergtour am nächsten Tag hat sie mir sogar ihre Wanderschuhe ausgeliehen“, staunt die Kaufland-Mitarbeiterin immer noch über die Herzlichkeit der Hoteliers-Familie. Über zwei Stunden dauerte der Ausflug mit Fitness-Trainerin Sabine zur Kögeralm. „Da sind wir neunhundert Meter hoch gestiegen. Das war schon anstrengend für uns ungeübte Wanderer“, lächelt Waltraud Monse. Dafür gab’s oben auf dem Berg eine deftige Jause-Platte.

Wen wundert’s, dass sich beide nach der langen Tour wieder auf ihr modern eingerichtetes, aber dabei rundum gemütliches Zimmer mit seinen zwei Balkons freuten – und natürlich aufs abwechslungsreiche Abendessen.

„Diese Reise bleibt uns auf jeden Fall in bester Erinnerung“, schwärmt Waltraud Monse. Die traumhaft schöne Bahnfahrt, das erstklassige Impuls-Hotel und die wunderschönen Ausflüge haben ihre Spuren hinterlassen.