VV Elten zieht positives Fazit für 2014

Foto: NRZ

Elten..  In seinem Weihnachtsbrief an die knapp 400 Mitglieder blicken Vorstand und Beirat des Verschönerungsvereins (VV) Elten 1897 auf das zu Ende gehende Jahr 2014 zurück, das für den emsigen Verein ganz im Zeichen von Instandhaltungs-, Pflege- und Verbesserungsmaßnahmen stand. So wurden im Dorfkern drei Verkehrsinseln am Markt auf Kosten des Vereins mit Blumen bepflanzt, um dem Zentrum schon im späten Frühjahr ein freundlicheres Gesicht zu geben. Auch die anderen Verkehrsinseln im Ortskern wurden mit blühenden Blumen bepflanzt. Der VV dankt dafür allen Eltenern, die diese Bepflanzung gepflegt haben.

Ehrenmal gepflegt

Gemeinsam mit der Schützenbruderschaft wurde das Ehrenmal gepflegt. Auf Veranlassung des VV wurde zudem die gesamte Anlage des Ehrenmals regelmäßig gärtnerisch gepflegt, so dass sich das Ehrenmal über das gesamte Jahr in einem guten Zustand präsentierte.

Der VV erinnert auch daran, dass seit dem 5. April die Mühle auf dem Möllenbölt wieder regelmäßig bei Nacht mit einer LED-Anlage preiswert beleuchtet wird. Um dieses zu erreichen, war unter der Führung des Stadtbildvereins zusammen mit dem Fachbereich Immobilien der Stadtverwaltung, der Rudolf-W.-Stahr-Stiftung, der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse und des VV Elten eine Arbeitsgemeinschaft zur Aufbringung der finanziellen Mittel gebildet worden. Der VV meint: Dadurch ist Elten bei Nacht wieder ein wenig attraktiver geworden!

Die Pflegepatenschaft des VV für die öffentlichen Kinderspielplätze in Elten war erfolgreich, so ein weiteres Fazit, denn die Spielplatzkommission der Stadt bescheinigte nach einer Begehung einen guten Zustand. Die Aktivitäten des Vereins wurden auch im Kreiswettbewerb in der Kategorie „Sonder- und Gemeinschaftsleistungen“ ausgezeichnet. Außerdem bekamen zwei Eltener Familien für Blumenschmuck und Fassadengestaltung einen ersten Preis auf Kreisebene. Auch wurden drei Ortseingangsschilder, die morsch geworden waren, durch neue ersetzt.

Neben einem Rückblick auf das Jahr 2014 informiert der Weihnachtsbrief auch über geplante Aktivitäten im kommenden Jahr. Da die Busfahrt zur Villa Hügel in Essen sowie die Schiffsfahrt auf dem Baldeneysee mit 40 Teilnehmern einen guten Anklang gefunden hat, will der VV auch im kommenden Jahr wieder eine Tagesfahrt anbieten.

Für den 28. März ist eine Ortssäuberungsaktion ab 9 Uhr ab Luitgardis-Grundschule terminiert. Fest steht auch schon der Termin für den Radwandertag am 31. Mai 2015. Der VV will sich auch 2015 weiter dafür einsetzen, dass der Weg „Heidpool“ und der Weg „Zassentrik“ ausgebessert werden. Die Suche der Stadt nach Pflegepartnerschaften für öffentliche Grünflächen, insbesondere in Wohngebieten, wird vom VV ausdrücklich unterstützt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE