Vlaggetjesdag!

Emmerich..  In den niederländischen Hafenstädten gehört der Vlaggetjesdag, an dem die Ankunft des ersten fangfrischen Herings der Saison, der „nieuwe Haring“, gefeiert wird, seit langem zur Tradition. In Emmerich wird diese Tradition in Verbundenheit mit den Nachbarn und gerne gesehenen Gästen dieses Jahr bereits zum vierten Mal aufgegriffen. Initiiert wurde der Tag durch den Deutsch-Niederländische Kulturverein Liemers Niederrhein, der damit seinen Bekanntheitsgrad vergrößern wollte. In diesem Jahr hat die Organisation die Wirtschafsförderung Emmerich übernommen.

Am Samstag, 13. Juni, wird der Bürgermeister Johannes Diks um 13 Uhr die Veranstaltung eröffnen. Danach folgen Grußworte des Honorarkonsuls der Niederlande, Freddy Heinzel. Am städtischen Steiger am Pegelhäuschen wird der „Nieuwe Haring“ per Schiff empfangen und anschließend als „Lekker Matjes“ verkauft. Die Stände befinden sich auf der Rheinpromenade im Bereich Restaurant Franz, Pegelhäuschen und Steiger. Für den Hering sorgt der Fischhandel Wennekes aus ‘s-Heerenberg, der auch auf dem Emmericher Wochenmarkt vertreten ist. Verkauft wird von einer antiken hölzernen „Heringskarre“ mit eisenbeschlagenen Rädern. In diesem Stil ist Wennekes Ende der 20er-Jahre mit seinem Fischverkauf gestartet. Mit einem ähnlichen Wagen zog er durch die Straßen.

Für Musik ist gesorgt. Und es gibt weitere niederländische Köstlichkeiten wie Poffertjes. Wer es herzhaft mag, ist beim Stand von PG Kaas richtig. Mai-Gouda und Edammer dürfen probiert werden. Für warme und kühle Getränke sorgt Gastronom Franz Feyen.