Urologische Praxis jetzt am Melatenweg

Foto: FUNKE Foto Services

Rees..  Immer mehr Mediziner ziehen es vor, in ein Ärztehaus zu ziehen. Als die Fachärztin für Urologie Dr. Elke Floehr im April 2013 die Praxis von ihrem Kollegen Dr. Klaus Schmidt übernahm, war klar, dass sie nur vorübergehend in dessen Räume an der Empeler Straße praktizieren wird.

„Aber es war gar nicht so leicht, passende Praxisräume in Rees zu finden“, resümierte die Ärztin. „Zwar gab es welche im Gewerbegebiet, aber das schien mir zu weit außerhalb des Zentrums.“ Bei einem Gespräch im Kollegenkreis erfuhr sie vom Allgemeinmediziner Faisal Balaom, dass in seinem Haus am Melatenweg 70 der Frisörsalon auszieht. „Das ist eine ideale Lösung“, freute sich Dr. Floehr, wenn damit auch Umbaumaßnahmen anstanden.

Zwei Wochen haben die Mitarbeiterinnen mit ihrer Chefin beim Umzug geholfen, so dass am Montag der normale Betrieb wieder anlaufen kann. Während in der vorherigen Praxis Räume im Untergeschoss lagen, ist nun alles barrierefrei und für Rollstuhlfahrer geeignet eingerichtet. „Wir haben zwei Untersuchungs- und Sprechzimmer, einen Zystoskopieraum (Raum für Blasenspiegelung), ein Labor, Wartezimmer etc.“

Die ersten Hemmnisse, dass nun eine Frau und kein Mann das Fachgebiet Urologie betreibt, wurden bald beigelegt. „Die männlichen Patienten tauschen sich schon untereinander aus. Und wenn der erste sagt: ‘Da kannst du ruhig hingehen’, dann macht das schnell die Runde“, amüsiert sich die Fachärztin, die sich inzwischen sehr wohl in Rees fühlt.

Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie und Sportmedizin bietet Dr. Floehr in ihrer Praxis ebenso wie autogenes Training und psychosomatische Grundversorgung für Tumorpatienten.

Wer den Weg zur Praxis sucht, findet ihn gut erkennbar an der vor dem Gebäude platzierten Palme, neben der Praxis Balaom.