Treffen für Angehörige

Anholt..  Das Team des Issel Pflegedienstes lädt erneut am Mittwoch, 29. April, ab 19 Uhr zum Angehörigen-Treff „Demenz“ ein. Unterstützt durch Teresa Rummel, Ergotherapeutin des Augustahospitals Anholt, stehen im Fokus des Treffens praktische Hilfestellungen sowie Tipps und Tricks, die den Alltag für den Erkrankten, aber auch den Pflegenden erleichtern. Je nach Bedarf werden während des offenen Austauschs Möglichkeiten der Aktivierung des Patienten, der Erinnerungspflege und Tipps zum Umgang mit dem Erkrankten thematisiert. Darüber hinaus werden Veränderungen in der Wahrnehmung, und wie man diesen begegnen kann, aufgezeigt. Zudem werden zu berücksichtigende Aspekte der Gefahrenminderung und möglicher Wohnraumanpassungen besprochen. „Uns ist hierbei der Austausch untereinander wichtig“, betont Bernadette van Eß, Leiterin des Issel Pflegedienstes, „diese Treffen sind dazu gedacht, Hilfe und Tipps bei individuellen Fragen von Fachleuten aber auch anderen Betroffenen zu bekommen.“ Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Konferenzraum des Augustahospitals Anholt, Augustastraße 8 statt. Es wird um eine Anmeldung bei Bernadette van Eß bis zum 27. April unter 02874/989311 gebeten.