Termine fürs Jahr festgezurrt

Wittenhorst..  Zugführer Tobias Kipp konnte zur jüngsten Generalversammlung des Jungschützenzuges des Allgemeinen Schützenvereins Wittenhorst-Töven-Sonsfeld 30 Jungschützen in der Gaststätte Storm in Töven begrüßen. Als Gäste waren neben dem Präsidenten Werner Gores eine Abordnung des Altschützenvorstandes gekommen.

Nach dem Bericht über die letzte Generalversammlung stand der Kassenbericht auf der Tagesordnung. Tobias Kamps legte dar, dass die Kasse mit einem leichten Plus abgeschlossen werden konnte. Grund hierfür war auch die erfolgreiche Scheunenfete. Anschließend bescheinigtem die Kassenprüfer dem Kassierer gute Arbeit, so dass die Entlastung des Vorstands reine reine Formsache war.

Für den nach zwei Jahren ausscheidenden Kassenprüfer Dario Telaak wurde auf Vorschlag der Versammlung Johannes Erlebach neu gewählt. Stefan Nienhaus wurde bereits im vergangen Jahr für zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt. Andre Sommer wurde einstimmig als Beisitzer wiedergewählt

Anschließend ging Tobias Kipp auf das Vereinsjahr 2015 ein. Das Schützenfest findet in diesem Jahr vom 29. bis 31. Mai statt. Das Biwak soll ab diesem Jahr immer am letzten Wochenende im Juli in der Wittenhorst stattfinden. Daraus ergibt sich für 2015 der 25. Juli. Wie im vergangenen Jahr wird DJ Manfred Kamps auflegen und für gute Stimmung sorgen. Am 30. August findet das Amtplaketten-Schießen mit den Nachbarvereinen aus Haldern und Heeren-Herken statt. Der Seniorennachmittag ist für den 18. Oktober geplant.

Am Samstag, 7. November, soll das Preisschießen des gesamten Vereins steigen. Gleichzeitig wies Zugführer Tobias Kipp nochmals darauf hin, dass jeden ersten Mittwoch im Monat ein Übungsschießen auf dem Halderner Schießstand stattfindet. Hierzu lud er alle Jungschützenmitglieder ein.

Letzte Terminhinweise betrafen dann noch den Volkstrauertag am 15. November, sowie den Nikolauszug in Töven am 5. Dezember.