Stadt will Eintrittspreise fürs Bad moderat anheben

Foto: WAZ FotoPool

Rees..  Derzeit wird daran gearbeitet, wie künftig das neue Stadtbad genutzt werden soll, wie man Schul- und Vereinsschwimmen sowie die Öffnungszeiten für die Bürger am besten miteinander vereinbart. „Wir versuchen zudem zwei neue Komponenten einzuarbeiten“, teilte Kämmerer Andreas Mai mit. Zum einen soll künftig Frühschwimmen und zum anderen Abendschwimmen angeboten werden. Mit diesen neuen Angeboten, aber auch mit dem neuen schicken Bad überhaupt, hoffen die Reeser die Besucherzahlen steigern zu können.

Zehn Kilometer Hecken

Eins scheint klar. Das neue Reeser Bad zu nutzen, soll ein preiswertes Vergnügen bleiben. Dennoch ist geplant, die Preise anzuheben. Künftig soll die Tageskarte für Erwachsene nicht mehr für 1,50 Euro zu haben sein. Angedacht ist, einen Euro mehr zu nehmen. „Damit sind wir immer noch ein preiswertes Bad“, so Mai, der just bei einer Senioren-Veranstaltung das neue Bad vorgestellt und dort auf Wohlwollen für die moderate Preisanhebung gestoßen ist.

Rund 400 000 Euro beträgt das jährliche Defizit des Stadtbades Rees. „Bei den derzeit rund 40 000 Besuchern jährlich zahlen wir also pro Stadtbad-Besuch statistisch rund 10 Euro drauf“, so Kämmerer Andreas Mai.

Neu: Der Bauhof will sich mit einem Tag der offenen Tür vorstellen. Termin wird der 9. Mai, ab 10 Uhr sein. „Immer wieder werden Fragen zum Bauhof gestellt“, so Leiter Andreas Böing. Das gesamte Leistungsspektrum sei umfangreich, das wolle man den Bürgern vermitteln. „Schließlich hat der Bauhof zwischen knapp 350 Kilometer Gemeindestraßen und Wirtschaftsweg zu beackern, zehn Kilometer Heckenschnitt an den Friedhöfen zu schultern, 62 000 Quadratmeter Pflanzfläche, 83 000 Quadratmeter Gehölzfläche und 408 000 Quadratmeter Rasenfläche zu betreuen“, so Andreas Mai.

Am Tag der offenen Tür sollen weitere Daten, Zahlen und Fakten auf den Tisch. Wie etwa, welche Mengen an Grünschnitt die Bürger jährlich anliefen oder warum der Bauhof einen Heißwasser-Unkrautentferner nutzt. Zum Tag der offenen Tür soll es natürlich auch Gegrilltes und Getränke geben. Der Erlös ist für das Kinderhospiz Essen bestimmt.