Spielstraße für Schützenkinder

Empel..  Bei strahlendem Sonnenschein feierten jetzt die Töchter und Söhne der Schützen der St. Johannes-Schützenbruderschaft Empel ihr alljährliches Kinderfest.

Viel Vorbereitungsarbeit hatte das Kinderfestkomitee um Alwin Böing und Frank Schlüter geleistet, um den Kindern einen erlebnisreichen Nachmittag zu bieten. Zu Gast bei den Empeler Schützen waren auch 15 Kinder aus dem Übergangsheim in Rees. Für alle Kinder wurde wieder ein munteres Spielen auf der Spielstraße angeboten. Am Wasserpistolenstand, am Glückrad und auf der Kartbahn konnten die Kleinen ihr Können zeigen. Zwei Hüpfburgen luden zum munteren Springen ein.

Das leibliche Wohl ist auch nicht zu kurz gekommen. Natürlich wurde – wie in den Vorjahren – ein Kinderkönig ausgeschossen. Henning Herentrey konnte den Kopf abschießen. Der rechte Flügel wurde von Theresa Verbeet erledigt, während Maurice Löwenkamp den linken Flügel erledigte. Den gezielten Schuss für den Kinderkönig erledigte Henning Herentrey. Zu seiner Königin erkor er sich Amalia Imgrund.

Schnell wurde ein kleines Throngefolge zusammengestellt. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Brudermeister Frank Schlüter und dem Millinger Tambourkorps gab es dann einen kleinen Umzug durch das Dorf. Danach gab es für alle Kinder eine Tüte mit süßen Sachen.

Für die Kinder und Erwachsenen gab es danach noch kühle Getränke und Gegrilltes, so dass einige Anwesende erst später den Heimweg antraten.